Mitfahren im Zug: „Die große Reise“ im Puppentheater Gera

24. Februar 2015

Das Puppentheaterensemble hat „Die große Reise“ nach dem Roman von Jorge Semprún berührend auf die Bühne gebracht.

In der Reihe Wegmarken der europäischen Geschichte hat das Puppentheaterensemble von Theater & Philharmonie Thüringen „Die große Reise“ nach dem Roman von Jorge Semprún berührend auf die Bühne gebracht. Infolge der aufwändigen Bühnengestaltung – das Publikum besteigt einen Waggon und bekommt die Zugfahrt imaginiert - steht die Inszenierung immer in einer Aufführungsserie auf dem Spielplan im Haus am Gustav-Hennig-Platz in Gera. Die nächste Serie mit sechs Aufführungen steht vom 13. bis 20. März auf dem Spielplan. Davon sind drei Vorstellungen bereits ausverkauft.

 

Im Wechsel von Erlebnis- und Reflexionsebenen – zwischen Wirklichkeit und Fiktion –  erzählen die Darsteller Marcella von Jan, Lys Schubert, Sabine Schramm und Lutz Großmann mit den faszinierenden Mitteln des Puppentheaters Semprúns bewegende Geschichte: er wurde aus Frankreich ins KZ Buchenwald deportiert. Der Theaterabend bietet sich auch für den Besuch mit Schülern ab 15 Jahre an.

 

 

Kartenbestellungen an der Theaterkasse telefonisch unter 0365-8279105, online buchen unter www.tpthueringen.de

 

Fr. 13. 3. 19.30 Uhr – AUSVERKAUFT

Sa. 14.3. 19.30 Uhr

Di. 17. 3. 10.00 Uhr - AUSVERKAUFT

Mi. 18.3. 18.00 Uhr - AUSVERKAUFT

Do. 19.3. 19.30 Uhr

Fr. 20.3. 10.00 Uhr

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.