Die aktuelle Kritik

Staatstheater Stuttgart: "Fly Ganymed"

Von Elisabeth Maier

Verletzte Kinderseelen im Tank: Der Regisseur, Puppenspieler und -bauer Nikolas Habjan setzt mit Studierenden aus Stuttgart Paulus Hochgatterers „Fly Ganymed“ in Szene.

Neue Diskurse

Forschungsschwerpunkt Figurentheater: Spannende Ausstellungswelten und ihre online Aspekte

Mit der Reihe Forschungsschwerpunkt Figurentheater möchte das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. alle Interessierten, alten und jungen Forscher*innen dazu einladen, sich in diverse digitale Forschungsangebote, Plattformen und Bildungsangebote rund um Figurentheater, angewandtes Puppenspiel und die Forschung selbst zu vertiefen. Ergänzungen und Hinweise sind sehr gewünscht. Diesmal geht es um spannende online Ausstellunsgwelten und Online Angebote der Figurentheatermuseen - und Sammlungen.   

Personelles

Das Produktionszentrum für Figurentheater Westflügel in Leipzig sucht Projektleitung

Das internationale Produktionszentrum für Figurentheater Westflügel Leipzig sucht ab sofort eine Person (m/w/d) in Teilzeit (VHB netto 1200 €) für Projektleitung, Büroorganisation und die Mitarbeit im künstlerischen Leitungsteam. Zur detaillierten Ausschreibung geht es hier (bitte klicken).

Schaubude Berlin vergibt Forschungsresidenz

Jetzt bis zum 1. März für eine vierwöchige Residenz bewerben und die gesellschaftlichen Auswirkung von Digitalisierung künstlerisch erforschen!
Die aktuelle Kritik

Blind Date Collaboration & ANULLA, LICHTHOF Theater Hamburg: „U.G.A.I. Ich bin kein Roboter“

Von Falk Schreiber

Der Mensch ist langsam und ineffektiv. Weswegen in naher Zukunft praktisch die gesamte Arbeitswelt von Maschinen erledigt wird. Die Wiener Gruppen Blind Date Collaboration und ANULLA machen aus dieser Erkenntnis am Hamburger Lichthof beeindruckendes Objekttheater – das sich mit szenischer Raffinesse ein wenig um die Künstliche Intelligenz herum mogelt.

Personelles

Kolk 17 Figurentheater und Museum sucht eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Kolk 17 sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in befristet auf 3 Jahre.
Personelles

Kolk 17 Figurentheater & Museum sucht Mitarbeiter*in im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit/Marketing

Kolk 17 sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in in Presse &Öffentlichkeitsarbeit sowie Marketing in Teilzeit (50%).
Die aktuelle Kritik

Schaubude Berlin: „Fanny und Alexander“

Von Barbara Fuchs

Ein emotionales Spiel um Wahrheit und Lüge, die Macht der Fantasie und den Mut von Kindern und Frauen, gegen Gewalt aufzustehen.

Die aktuelle Kritik

Gerda Knoche & Helga Lázár, Stuttgart: "horror vacui - a holistic masturbation""

Von Brigitte Jähnigen

Selbstliebe durch Selbstoptimierung im Spiegel des Objekttheaters: Das ist bei Gerda Knoche und Helga Lázár ein wirklicher „horror vacui“. Um der Angst vor der Leere zu entkommen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit – strapazieren die beiden Künstlerinnen ihre paarungswilligen Hirne in einem Fluss provokanter Bilder, der bewegt.

Weitere Meldungen

Meet the Masterplan!

Pressemitteilung: Ergebnisse vom ersten Treffen Masterplan Figurentheater

Vorgestellt

Vorgestellt: Bielefelder Puppenspiele - Dagmar Selje

Dagmar Selje gibt Einblick in die Tradition, Struktur und Arbeitsweisen der Bielefelder Puppenspiele

Theater

Das Helios Theater in Hamm: Pioniere der Weltbegegnung

Von Sarah Heppekausen

Das Treffen ist für nach der Vorstellung vereinbart. „Vorhang auf!“ hatte bereits im Oktober 2020 Premiere. Aber Barbara Kölling schaut sich ihre Inszenierungen immer mal wieder mit an, ist interessiert an den Reaktionen der Kinder. Sie sitzt weit oben auf der Treppe, am Rand, etwas abseits, aber mit guter Sicht auf das Geschehen. Später wird sie sagen, dass Kinder mehr zeigen als erwachsene Zuschauer*innen, weil sie ihre Eindrücke direkt präsentieren.

Neue Folge online: FIDENA- der Podcast

Folge 3 - Professioneller Nachwuchs
Weitere Meldungen

Call for Papers für die Zeitschrift Denkste: Puppe/Just a bit of: doll

Der Call for Papers für die 2022-Ausgabe von Denkste: Puppe wurde bis Mitte Januar verlängert. 

Die aktuelle Kritik

Peschke, Connor, Töpfer, Lehr, Kipfmüller & Umney, Stuttgart: "Das stille Leben der verlorenen Dinge"

Von Brigitte Jähnigen

Die monumentalen Maße und die Atmosphäre des Projektraumes Kunstverein Wagenhalle in Stuttgart eignen sich perfekt, um Theaterbesucher*innen auf eine surrealistische Reise zu schicken. Die berührend intime Produktion mit Mitteln des Objekttheaters, der bildenden Kunst und Soundcollagen könnte eine spannende Herausforderung für Festivals sein.

Weitere Meldungen

Mit vollen Händen und den Händen voller Farbe.

Von Annette Dabs

Nachruf auf Joachim Torbahn (28.07.1962 - 03.12.2021)

Weitere Meldungen

Jetzt online! "Für Opa" von Alba García, Tariq Marks, Alejandro Jurado Jiménez

Wir zeigen euch die Sieger*innenproduktion des diesjährigen Fritz-Wortelmann-Preises in der Kategorie Erwachsene Amateure: "Für Opa" von Alba García, Tariq Marks, Alejandro Jurado Jiménez passt perfekt in die melancholische Winterzeit und besticht neben dem berührenden Figurenspiel besonders durch die musikalische Atmosphäre.

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: "Jauchzet, Frohlocket!"

Von Helge Sigurd Kreisköther

Die sechs Kantaten des BWV 248 bilden Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium – allen Freund:innen der klassischen bzw. Chormusik ein Fest, und in der besinnlichen Zeit nicht seltener aufgeführt als Händels Messiah. Das Musiktheater im Revier und sein Generalintendant Michael Schulz lassen diesen Klassiker auf weitaus neuere Klänge von Carl Orff, Hanns Eisler und Arvo Pärt treffen. Dabei werden die Grenzen zwischen Konzert- und Opernerlebnis, Regietheater und Puppenspiel, biblischen und modernen Settings eingerissen.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: "Der kleine Häwelmann"

Von Birgit Ahlert

„Der kleine Häwelmann“ hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1849 zurückgeht. Das Magdeburger Puppentheater hat daraus eine moderne Inszenierung gemacht, die viel Platz für Fantasie schafft.

Die aktuelle Kritik

Ambrella Figurentheater im Hamburger Puppentheater: "Zottelhaube"

Von Falk Schreiber

Ein zutiefst menschenfreundlicher Stoff, eine grundsympathische Inszenierung: „Zottelhaube“ vom Ambrella Figurentheater ist in jeder Hinsicht liebreizend, da verzeiht man der Produktion auch kleinere Ungeschicktheiten und größere Grobheiten.

Die aktuelle Kritik

Figurentheater Ute Kahmann, Berlin: „Rosa haut ab / roza farar mikonad“

Von Tom Mustroph

Abhauen mit Eselin: Ute Kahmann gelingt mit „Rosa haut ab“ ein berührendes zweisprachiges Puppenspielstück zum Thema Flucht.

Die aktuelle Kritik

Theater Altenburg Gera: "Das Ding. Unheimlich. Übersinnlich."

Von Jessica Hölzl

Am Theater Altenburg Gera trifft Schauerliteratur auf Figurentheater. Mit "Das Ding. Unheimlich. Übersinnlich. Figurentheater nach Motiven von E. A. Poe und H. P. Lovecraft" kreiert Frank Soehnle einen faszinierenden Abend, der das Übernaturliche in immer neue Bilder taucht.

Die aktuelle Kritik

systemrhizoma, Hildesheim: "Die Schneekönigin*"

Von Anne Küper

Das Künstler*innen-Netzwerk systemrhizoma wagt eine queere Interpretation von Andersens Märchenfigur. Mit von der Partie sind weiße Overknee-Stiefel, viel Lametta und die Weisheit Madonnas.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Figurentheater-Kolleg Bochum

Leiterin Seta Guetsoyan berichtet über eine einzigartige Ausbildungsstätte
Festivals/Events

Save the Date: FIDENA 2022

Das Datum für die nächste FIDENA steht fest: Vom 7. bis zum 18. Mai gibt es wieder Figurentheater vom Feinsten!
Die aktuelle Kritik

Theater der Dinge 2021: Artisanen: "Als die Tiere den Wald verließen" & Xesca Salvà und Marc Villanueva Mir: "Pantoffeltierchen und Meteoriten"

Von Tom Mustroph

An der Schaubude Berlin wird die Natur wiederentdeckt: „Als die Tiere den Wald verließen“ und „Pantoffeltierchen und Meteoriten“ bringen Ökologie und Wissenschaft auf die Bühne des Objekttheaters.

Die aktuelle Kritik

Sarah Chaudon & Florian Feisel, Stuttgart: "Unwucht"

Von Brigitte Jähnigen

Ein Spiel aus Leichtsinn und Schwerkraft haben Sarah Chaudon und Florian Feisel in einem Stuttgarter Kirchenraum präsentiert. „Unwucht“ kann verstanden werden als eine Inszenierung von Lust und Last des Daseins und seiner ewigen Wiederkehr.

Zu eurem und unserem Schutz: 2G

Geimpft, genesen? Dann stehen euch Bibliothek, Archiv, Puppets 4.0. und weiteres in unserem Hause offen.

 

Personelles

Hänneschen Theater in Köln sucht Intendant*in

Die Stadt Köln sucht für ihre Puppenspiele ab dem 01. September 2022 eine*n neue*n Intendant*in in Vollzeit.

 

News

"Extend it!" Allianz internationaler Produktionszentren für Figurentheater

Noch bis zum 28. November anmelden zur dezentralen Konferenz zum Jetzt und Morgen des Figurentheaters
03. – 05. Dezember 2021
Berlin | Leipzig | Stuttgart | online

Die aktuelle Kritik

Theater Triebwerk & die exen, Hamburg: "Anywhere Out Of The World"

Von Falk Schreiber

Wie lassen sich die kleinen Gedichte von Charles Baudelaire auf die Theaterbühne bringen? Mit Kunstfertigkeit und Mut zur Abstraktion, wie Theater Triebwerk und die exen im Hamburger Puppentheater beweisen.

Die aktuelle Kritik

Cie. Freaks und Fremde, Dresden: "Die Jüdin von Toledo"

Von Andreas Herrmann

Cie. Freaks und Fremde verdichten am Dresdner Societaetstheater Feuchtwangers spanische Ballade komplex und gedankenschwanger.

Personelles

Theater Waidspeicher sucht Puppenspieler/in

Das Theater Waidspeicher e.V. Erfurt sucht zum 1. August 2022 eine/n Puppenspieler/in (m/w/d). Bewerbungen können bis zum 7. Januar 2022 eingereicht werden.

Ausstellungen

schattenreich - An der Ziellinie des Schattentheaterzentrums

Am 17.Oktober öffnete das "schattenreich" in Schwäbisch Gmünd seine Türen und weihte den Werkstattbereich seines Museums ein. Eine Woche vorher wurde bereits Premiere gefeiert und bis 2022 wird noch weiter ausgebaut (ein Ausstellungsbereich folgt noch).

Die aktuelle Kritik

Westflügel Leipzig: "Beautiful Disaster. Expeditionen ins Junge Figurentheater"

Von Jessica Hölzl

Unter einem neuen Namen präsentiert sich „Beautiful Disaster – Expeditionen ins Junge Figurentheater“ im Oktober 2021 mit ungebrochener Spiellaune nach einer digitalen Ausgabe wieder live in den Räumen des Westflügels. Zu diesem Nachwuchsformat lädt der Westflügel Leipzig jährlich junge Figurentheaterkünstler:innen ein, ihre ersten Arbeiten, Diplomstücke und Tryouts vor Publikum zu präsentieren.

News

"Meet the Masterplan" - Anmeldung noch bis zum 5.11.2021

Kommt zusammen und diskutiert mit! Am 9. November entwerfen wir online gemeinsam mit dem Verband Deutscher Puppentheater e.V., der UNIMA Deutschland und euch (!) Visionen für die Zukunft des Figurentheaters in Deutschland.

PUPPETS 4.0 – 3D-Modelle der Theaterpuppen

Immer wechselnd stellen wir hier 3D-Modelle von Figuren der Fritz-Wortelmann-Sammlung aus unserem imaginären Museum vor.

Ausbildung

„Ein Algorithmus ist auch ein Objekt“. Über den Studiengang "Spiel && Objekt"

Von Tom Mustroph

Die sieben Teilnehmer*innen des ersten Jahrgangs "Spiel und Objekt" der Hochschule „Ernst Busch“ haben inzwischen die Probe- und Seminarräume verlassen. Der Masterstudiengang, eingerichtet vom Medienkünstler, Softwareentwickler und Regisseur Friedrich Kirschner, beschritt in der Verbindung von Technologie und Objekttheater Neuland. Im Interview erzählt Kirschner, was die ersten beiden Jahre dieses neuen Ausbildungswegs gebracht haben, womit die Absolvent*innen sich vertieft beschäftigt haben und was zu zeitgenössischem Objekttheater alles dazugehören kann.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Halle: "Dracula – Mächte der Finsternis"

Von Franziska Reif

Wie im Kino: Die Koproduktion mit der norwegisch-französischen Gruppe Plexus Polaire bringt starke Bilder auf die Bühne. Puppen und Menschen reihen eine gewaltige Szene an die nächste.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: „Ein neues Haus für M.“

Von Tobias Prüwer

Fiktiver Synagogenneubau und dokumentarisches Materialtheater: So bunt ist das jüdische Leben in Magdeburg

Die aktuelle Kritik

Dietmar Dath & F. Wiesel, Heidelberg: "Restworld"

Von Elisabeth Maier

Die Einsamkeit der Roboter: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht in „Restworld“ von Dietmar Dath und F. Wiesel. Die Uraufführung am Theater und Orchester Heidelberg ist eine gelungene Synthese zwischen Schauspielkunst, Figurentheater und Videokunst.

Die aktuelle Kritik

Nofar Sela, Leipzig: "a plentiful void" – Workshop

Von Richard Wagner

Am Ende alle gemeinsam! Im Rahmen von "Beautiful Disaster. Expeditionen ins junge Figurentheater" am Westflügel Leipzig berichtet Richard Wagner über den Workshop "a plentiful void" von Nofar Sela.

Die aktuelle Kritik

Figurenkombinat & Christian Müller: "D3R 54NDM4NN"

Von Brigitte Jähnigen

Was hat klassische Literatur mit Sexpuppen zu tun? Inspiriert von E. T. A. Hoffmanns fantastischer Erzählung „Der Sandmann“ entwickeln das Figurenkombinat & Christian Müller eine Inszenierung über das Verhältnis Mensch-Maschine, Sehnsucht und Verstand, Fantasie und Wirklichkeit.

FIDENA - der Podcast Folge 2

Fritz-Wortelmann-Preis 2021 - das sind die Gewinner*innen!

Die aktuelle Kritik

Andreu Andreu: "NICHTS oder Herr Käseweis fliegt zum Mond"

Von Katja Kollmann

Andreu Andreu zeigt beim „Festival der verhinderten Premieren“ im Berliner Figurentheater Grashüpfer wie ressourcenbewusste Bühnenästhetik auf große ungelöste Fragen trifft.

Die aktuelle Kritik

Kobalt Figurentheater/Kolk 17 Figurentheater Lübeck: „Cherry Picking Shakespeare“

Von Falk Schreiber

Das Lübecker Kobalt Figurentheater betreibt Rosinenpicken in den Dramen William Shakespeares: „Cherry Picking Shakespeare – Perlen für die Königin“ ist unterhaltendes Meta-Meta-Theater, das die eigenen Mittel immer wieder hinterfragt.

Die aktuelle Kritik

florschütz & döhnert: BIG BOX & kleines Orchester

Von Barbara Fuchs
 
Ausgefallene und absurde Spielideen, Sound und Rhythmus bringen Dinge zum Tanzen.
Die aktuelle Kritik

Westflügel Leipzig: "Regie: Bär"

Von Tobias Prüwer

To Bär or not to Bär: Merkel, Lehmann und Wenzel stellen allerhand Chaos an, hinter dem sich grundlegende Fragen verbergen.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: "Das schönste Land der Welt"

Von Tobias Prüwer

Theatererlebnis im Container: In Magdeburg lädt ein Schiffscontainer an verschiedenen Stellen der Stadt zum Nachdenken über die Wende ein.

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: "Avenue Q"

Von Pia Soldan

Nicht umsonst kam es zu Standing Ovations nach der Premiere des Musicals „Avenue Q“ in Gelsenkirchen, denn die sprühenden Farben versetzten den Saal geradezu in Euphorie.

PUPPETS 4.0 - Termine buchbar

Ab sofort haben wir für Sie unsere virtuelle Ausstellung geöffnet. Buchen Sie hier Ihren Wunschtermin.

FIDENA - Der Podcast

Neu ab September 2021: Der FIDENA Podacst
Die aktuelle Kritik

Gisèle Vienne: „Der Teich“ & Miet Warlop: „After All Springville“

Von Falk Schreiber

Puppentheater ohne Puppen: Beim Internationalen Sommerfestival Hamburg zeigt Gisèle Vienne „Der Teich“, während Miet Warlop einen Rückblick auf ihr Erfolgsstück „Springville“ wagt.

Workshops/Tagungen

Call for Papers und vierteilige Konferenz

Women & Masks: kunstbasierte Forschungskonferenz an vier Wochenenden zwischen September 2021 und April 2022.

 

Die aktuelle Kritik

scheinzeitmenschen: „Choreografie für Nebel und Objekte“

Von Honke Rambow

Das freie Kollektiv „Scheinzeitmenschen“ lässt in einer dreiteiligen Installation in den Rottstr5-Kunsthallen in Bochum den Menschen allein im Nebel.

Workshops/Tagungen

Call for Papers

Einreichungen für die internationale wissenschaftliche Konferenz LALKA NOVA: NEW MEANINGS OF THE PUPPET IN THEATER AND PERFORMATIVE ARTS gesucht.
Weitere Meldungen

Figurentheater Die Roten Finger gewinnt das Amberger Kindertheaterfestival 2021

Für "Die Abenteuer der Musik-Piraten" - ein Auftragswerk der NDR Radiophilharmonie - erhält das Figurentheater Die Roten Finger aus Hannover die Auszeichnung des Amberger Kindertheaterfestivals 2021 und gewinnt die Trophäe "Kit".

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: "Verfitzt und zugenäht"

Von Andreas Herrmann

Die Bautzener Puppensparte feiert mit Comedy-Revue den 60. Geburtstag und reflektiert Geschichte lebhaft mit mehreren Bonmots

Die aktuelle Kritik

SV Szlachta: "VYRE"

Von Falk Schreiber

Was ist Mensch, was ist Objekt? „VYRE“ von der Hamburger Performancegruppe SV Szlachta wirft die Frage auf, ob womöglich alles Puppe ist, wenn sich die Welt nach und nach ins Virtuelle verabschiedet.

Die aktuelle Kritik

Tatjana Reeh, Theater Textura Esther Nicklas, PRAGMATA: "Parcours: Hinterland / Martha Morpheus / Gute Nacht"

Von Katja Kollmann

Die Berliner Schaubude feiert ihre Wiedereröffnung mit einem Parcours durchs Haus. Plätzchenspuren führen in den Keller. In einer Garage drehen sich Plattenspieler mit Wachsfiguren. Und auf der großen Bühne führt eine Schlaftablette einen Tanz zu Mozarts Requiem auf. Die Berliner Künstler*innen Tatjana Reeh, Esther Nicklas und PRAGMATA verschieben gewohnte Wahrnehmungsraster.

Die aktuelle Kritik

Studiengänge Puppenspielkunst und Schauspiel der HfS Ernst Busch Berlin: "Der thermale Widerstand"

Von Tom Mustroph

Betreute Puppen. In Ferdinand Schmalz‘ Politgroteske „Der thermale Widerstand“ an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch werden vier Puppen zu rundum betreuten Kurgästen.

Die aktuelle Kritik

Christoph Bochdansky, COV Compagnie Off Verticality und Figurentheater Wilde & Vogel: „Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod“

Von Franziska Reif

Geschichten vom Knochenmann gibt es einige. Ganz ohne Materialschlacht fährt der „Reigen“ ordentlich auf und verschränkt eine Vielzahl darstellerischer und erzählerischer Mittel. Es ist ein Genuss, sich dem Mix aus Spiel, Tanz und Musik hinzugeben.

Die aktuelle Kritik

sputnic, Theater Bremen: "POST PARADISE. Eine Live Animation Cinema Anthologie zum Klimawandel"

Von Jessica Hölzl

18.55h, der virtuelle Raum des Bremer Brauhauses empfängt seine Besucher:innen mit einem informativen Eingangsbereich. Willkommen zu POST PARADISE, eine Live Animation Cinema Anthologie zum Klimawandel, sechzehn Episoden, 125 Minuten. Für Rückfragen und technischen Support nutzen Sie die Chatfunktion. 

Die aktuelle Kritik

Progranauten: "OO-DE-LALLY"

Von Andreas Herrmann

Die Progranauten servieren ihren wilden Waldwalk frei nach Robin Hood als Theaterfilm im Netz. Welche unheimlichen Kreaturen sich darin tummeln, hat Andreas Herrmann festgehalten.

Die aktuelle Kritik

Studiengang Figurentheater HMDK Stuttgart: "QUACKSALBER. Ein satirisch absurder Puppenfilm über Schwindler, Scharlatane und Kurpfuscher"

Von Petra Bail

Satire ist nicht jedermanns Sache, wie man in den letzten Wochen erfahren durfte. Aber wenn sie gut gemacht ist, visuell und inhaltlich so gut rüberkommt, wie der absurde Puppenfilm „Quacksalber“, dann können sich die Macherinnen und Macher gegenseitig auf die Schultern klopfen.

Die aktuelle Kritik

Jan Jedenak – Theater figuraler Formen: "Mandragora"

Von Manfred Jahnke

In diesem Hybrid aus Figurentheater und Physical Theatre erforscht Jan Jedenak neues Terrain und entwirft dabei eindrucksvolle Bilder. Was genau es bei dieser Online-Premiere zu erleben gab, weiß Manfred Jahnke zu berichten.

Die aktuelle Kritik

systemrhizoma und hanneSCHARNHORST figuren theater: "VERSCHLINGERIN"

Von Pia Soldan

Alba und Hanne Scharnhorst nutzen gekonnt das Material Haar, um als Performance-Künstlerin und Puppenspielerin die autobiografischen Verflechtungen zwischen Mutter, Tochter und Großmutter und deren zerstörerisches Verschlingen auf den Bildschirm zu holen. Denn was sie geschaffen haben, ist ein Stück, das als Film ebenso überzeugt wie der Film als Theater.

Die aktuelle Kritik

Figurentheater Anne-Kathrin Klatt: "Confetti man. Das Leben ein Fest"

Von Christofer Schmidt

Aus der Not eine Tugend gemacht: Das ursprünglich für die Bühne konzipierte Stück „Confetti man“ feierte seine Premiere im digitalen Raum. Anne-Kathrin Klatt und Michael Miensopust präsentieren mit ihrem Kurzfilm eine wohltuend leichtfüßige Arbeit über den Sinn und Unsinn der menschlichen Existenz.

Theater

Kolk 17 – eine Kulturinstitution für Figurentheater in Lübeck

von Katrin Ullmann

In Lübeck entstehen neue Synergien: Aus dem TheaterFigurenMuseum und dem Figurentheater Lübeck ist das „KOLK 17 Figurentheater & Museum“ hervorgegangen. Katrin Ullmann berichtet über die Geschichte beider Institutionen, über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Pläne.

Vorgestellt

"Vorgestellt!" - 6 Fragen an Jan Jedenak

Der freischaffende Künstler über "das Anormale", künstlerische und persönliche Herausforderungen

Vorgestellt

Vorgestellt mit dem Theater Salz und Pfeffer

Paul und Wally Schmidt über ihre Arbeit, Corona und den Reiz des Figurentheaters

Weitere Meldungen

UNIMA Congress 2021 - Registration open now

Registration until April 12 - Congress date: April 19 to 23, 2021

Die aktuelle Kritik

Geumhyung Jeong: "Test Run"

Von Honke Rambow

Pact Zollverein zeigt die südkoreanische Performerin Geumhyung Jeong. Sie beschäftigt sich mit den – auch erotischen und oft explizit sexuellen – Beziehungen zwischen Mensch und Maschine. Die Unmöglichkeit öffentlicher Aufführungen im Lockdown hat sie nicht nur genutzt um eine neue Arbeit zu entwickeln, sondern sie hat auch eine Filmdokumentation dazu erstellt, die eigenständig funktioniert.

Weitere Meldungen

Figurentheater Chemnitz gewinnt "Kulturlichter"-Preis

Publikumspreis für digitale Klassenzimmerproduktion "Wandertag im Weltraum"

Ausstellungen

Ein imaginäres Museum

Tauchen Sie ein: VR-Technologie trifft Puppenspiel

>> Alle Informationen <<

Essays

Puppet and Design: a daily theatre

Fernando Marchiori

Fernando Marchiori ist Theaterkritiker und Lektor an der Universität von Padua, sowie Direktor der Festivals Scene di Paglia (Padua) und Valli del Natisone (Friuli). In seinem Essay untersucht er die Beziehung von Puppentheater und Objekten des Alltags.

Theater / Künstler

Theater Malinka

Das mobile Kindertheater aus Berlin wurde Ende 2017 von der Schauspielerin Kathrin Brunner gegründet. Sie entwickelt ihre Solostücke selbst und kreiert auch die Puppen, Masken, Requisiten und Bühnenbilder in eigener Regie.
Home

FIDENAForschungszentrum 2020 online

Die aktuelle Kritik

Theater der Jungen Welt: "Frederick"

von Jessica Hölzl

Ein digitales und interaktives Mäuseabenteuer nach dem Kinderbuch von Leo Lionni.

Künstler / Akteure

Das Hamburger Puppentheater: Putzen für die Puppen

von Falk Schreiber

Figurentheater hat es in Westdeutschland schwer: Meist wird es ausschließlich als Theater für Kinder wahrgenommen. In Hamburg kämpft Alexander Pinto gegen diese verengte Perspektive. Ein anstrengender Kampf. Aber ein lohnender.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: „Schonzeit“

Von Klaus-Peter Voigt

Eine modernisierte Märchenwelt kommt im Magdeburger Puppentheater auf die Bühne. Noch kurz vor der erneuten coronabedingten Schließung des Hauses erlebte das Volksstück „Schonzeit“ des österreichischen Autors Andreas Jungwirth seine Premiere. Der uralte Stoff des „Rotkäppchens“ bildete für die unkonventionelle Inszenierung den gedanklichen Hintergrund.

Die aktuelle Kritik

Meinhardt & Krauss: "Alice lost in Cyberland"

Von Petra Bail

Das Stuttgarter Ensemble Meinhardt & Krauss hat auf der Basis von Lewis Carrolls Kinderbuchklassiker „Alice im Wunderland“ das Robotermärchen „Alice lost in Cyberland“ entwickelt, das am Fitz! Stuttgart Premiere hatte.

Die aktuelle Kritik

Theater Waidspeicher: "Vier Märchen von Himmel und Erde"

Von Inga Hettstedt

Gelungenes Regie-Debut am Puppentheater Waidspeicher

Vorgestellt

5 Fragen an das Theater mit Puppen DORNEREI

Eileen und Markus Dorner über ihren Weg zum Pupppentheater, die Pandemie und aktuelle Projekte

Die aktuelle Kritik

Cie. Freaks und Fremde: „Blut am Hals der Katze“

Von Tobias Prüwer

In einem Abend der gescheiterten Kommunikation stellt Cie. Freaks und Fremde die Frage nach dem Menschen.

Die aktuelle Kritik

Josephine Hock: "Haus Nr. 69"

Von Tom Mustroph

An der Schaubude Berlin erkundet Josephine Hock mittels des Interieurs von Wohnungen die sexuellen Vorlieben und Hemmungen von deren Bewohner*innen.

Die aktuelle Kritik

Bühne Cipolla: "Keller"

Von Honke Rambow

Die vielleicht hoffnungsloseste und düsterste Novelle Fjodor M. Dostojewskis als Figurentheater? Dank der abwechslungsreichen Nutzung der Möglichkeiten wird der Monolog „Aufzeichnungen aus einem Kellerloch“ bei der Bühne Cipolla am Theater Duisburg dennoch zum unterhaltsamen Stück.

Die aktuelle Kritik

Søgaard/Barthel/Glöckler: "Danish Pork"

von Tom Mustroph

An der Schaubude Berlin startet eine so lustvolle wie schmerzensreiche Attacke auf Landwirtschaft und Tierpornobranche.

Weitere Meldungen

"Eigentlich anders" Stipendiat*innen stehen fest!

Zwölf Projekte wurden von der Jury für die FIDENA Residenzen ausgewählt.

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: „The Black Rider. The casting of the magic bullets“

von Pia Soldan

Wenn der Teufel eine Puppe ist, wen oder was kann er dann noch lenken?

Die aktuelle Kritik

Schaubude Berlin: „#mysharedspace"

von Tom Mustroph

Raumerlebnisse mit Klein- und Großfiguren Die immersive Rauminstallation #mysharedspace an der Schaubude kippt Blickachsen und handelt Beziehungsgefüge neu aus.

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: „Hallo Nachbar – (Un)Sinnbilder mit Glump“

von Andreas Herrmann

Das Theater Bautzen eröffnet die Spielzeit mit einem Auftragswerk, das sich um eine Nachbarschaft dreht, in der nach und nach Wohnungen verschwinden.

Die aktuelle Kritik

Theater Junge Generation Dresden: „Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel“

von Andreas Herrmann

„Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm zu Babel“ ist ein DDR-Kinderbuchklassiker von 1978, geschrieben von Franz Fühmann. Kinder treffen sich darin zum Spielen und entdecken dabei die Vielfalt der Sprache. Es ist ein gewagtes wie gelungenes Unterfangen, was Julia Brettschneider mit ihrem spielfreudigen TJG-Trio betreibt: Sie verwebt Franz Fühmanns Phantasiekosmos mit dem Kontext seiner Entstehung – mit der ersten deutschen Kosmosreise und lauter DDR-Küchentechnik aller Art.

Weitere Meldungen

Netzwerk für künstlerische Zusammenarbeit

FITZ Stuttgart, Schaubude Berlin und Westflügel Leipzig schließen Allianz

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Theater mini-art in Bedburg-Hau

Leiterin Crischa Ohler über das Haus und dessen außergewöhnliche Stoffe.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: "Ein Spätsommernachtstraum"

Von Florian Schreiter

Ein humorvolles Sommertheater mit lebendigen Puppen- und Schauspiel. Regisseur Moritz Sostmann lässt die jungen Liebenden vom Shakespeareschen Original als alte Menschen auftreten.

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: „Arche Nora“

von Andreas Herrmann

Die bekannte Geschichte der Arche Noah als Objekttheater für Kinder und Familien.

Willkommen im Forum!

Wer sich schon immer gefragt hat, wie das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. (dfp) von innen aussieht, hat nun die Möglichkeit das zu erfahren!

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Figurentheater Pforzheim

Theaterleiter Raphael Mürle über sein Haus, die aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven

Die aktuelle Kritik

Fundus Theater Hamburg/Die Neue Kompanie: „Grusel Grusel – Das ABC der Monster“

von Falk Schreiber

Wer da keine Angst verspürt, der hat von echtem Grusel noch nichts mitbekommen: Der Trickfilm „Grusel Grusel“ der Hamburger Theatergruppe Die Neue Kompanie dekliniert ein „ABC der Monter“ durch. Und macht dabei weder vor Splatter noch vor grotesker Romantik halt.

Weitere Meldungen

Gemeinsam stark für das Figurentheater!

Die "Steuerungsgruppe Masterplan Figurentheater" lädt zur Mitarbeit ein.

Die aktuelle Kritik

Schaubude Berlin: "Sense."

von Tom Mustroph

Animation und Re-Animation: Veronika Thieme erzählt in „Sense“ mit einem Skelett vom Tod und holt sich dabei Unterstützung von echten Begräbnismusiker*innen.

Ausfallhonorare: Die Fidena und ihre Künstler*innen bedanken sich bei den Förderern

Die geteilte Zeit

von Tom Mustroph

Die Covid-19-bedingte Digitalisierung im Theater könnte die bisherige Definition des gemeinsam geteilten Raumes hin zum Erleben einer gemeinsam erlebten Zeit verändern. Beobachtungen aus den Home Offices in den Darstellenden Künsten.

Die aktuelle Kritik

Hochschule Ernst Busch: "Walden - Live from the Woods"

von Tom Mustroph

Puppenspiel goes Vlog

Weitere Meldungen

Interview: Seta Guetsoyan vom Figurentheater-Kolleg

Seta Guetsoyan über die Wiedereröffnung, aktuelle Kurse und Digitalisierungsprojekte

Weitere Meldungen

Figurentheater: Angebote im Web

Eine Linksammlung zu digitalen Formaten aus dem Bereich Figurentheater.

Weitere Meldungen

Digitale Dokumentenbestellung am dfp

Bibliothek und Archiv sind derzeit geschlossen. Digitale Übermittlung von Literatur ist möglich.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Theater Kuckucksheim

Stefan Kügel und sein Team geben uns einen Einblick in ihre Arbeit im fränkischen Heppstädt

Die aktuelle Kritik

Schauspiel Frankfurt: „Die Orestie“

von Oliver Mayer

Die vielschichtige Inszenierung von Aischylos’ „Orestie“ am Schauspiel Frankfurt präsentiert die rachsüchtigen Atriden als fremdgesteuerte Puppen.

Neue Diskurse

Aufbruchstimmung

Gemeinsam auf dem Weg zum Masterplan

von Annette Dabs

Die aktuelle Kritik

half past selber schuld: The Last Mortal

Von Honke Rambow

In einem perfekten Mix aus Video, Schattenspiel, Figuren- und schwarzem Theater erzählt das Kollektiv am FFT Düsseldorf von einer Zukunft, in der nicht nur Menschen optimiert sind.

Neue Diskurse

War am Anfang die Puppe?

Vom 30. - 31.01.2020 fand in Salzburg die Konferenz "Puppet Theatre: In the beginning were puppets" statt.

Die Konferenz war Auftakt für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Figurentheater. Das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst war da natürlich vertreten - ein internationales Netzwerk junger Forschender ist im Aufbau und da wollen wir nicht fehlen.

 

Von Mareike Gaubitz

Die aktuelle Kritik

Fundus Theater Hamburg: „Gelb und Rosa“

Von Falk Schreiber

Theologische Fragen im Kindertheater? Julia Hart verzichtet mit „Gelb und Rosa“ auf Antworten und mutet ihrem jungen Publikum zu, Unterschiede auszuhalten. Das allerdings mit großem Charme.

Neue Diskurse

10 Thesen in 10 Minuten

Videobeitrag von Annette Dabs und Mareike Gaubitz über die Vor- und Nachteile beim Ausstellen von Theaterfiguren im virtuellen Raum.

Die aktuelle Kritik

Monsun Theater Hamburg: „Anastasia, wann bekommst du deine Juwelen zurück?“

von Falk Schreiber

Cora Sachs erzählt die Geschichte einer Hochstaplerin als Gewissheiten verwirrenden Grenzgang zwischen Performance und Objekttheater.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Fliegende Theater Berlin

Theaterleiter Rudolf Schmid gibt spannende Einsichten in die Arbeit des Hauses

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: „Warten in Godow“

Von Andreas Herrmann

Der Bautzener Puppenchef Stephan Siegfried inszeniert mit Witz und vollem Einsatz.

Die aktuelle Kritik

Herrmannshoftheater Wümme: "Faust"

Von Katrin Ullmann
 

Der Faust-Stoff aus der Perspektive des Gretchens.

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: "Drei miese, fiese Kerle"

Konrad und die karierte Katze jagen Gespenster

Vorgestellt

Vorgestellt: Figurentheater Christiane Weidringer

Im Rahmen unserer neuen Reihe haben wir mit der Erfurterin über ihre Arbeit gesprochen

Die aktuelle Kritik

Ambrella Figurentheater & Theatrium Steinau : „Oskar und die Dame in Rosa“

Von Falk Schreiber

Ein Dialog zwischen Vorder- und Hinterbühne, zwischen Animation und Puppenspiel: Renat Saffiullin entdeckt mit „Oskar und die Dame in Rosa“ am Hamburger Fundus Theater vielschichtige Figuren hinter den Konvention.

Die aktuelle Kritik

Eva Meyer-Keller: "Living Matters"

Von Max Florian Kühlem

Auf PACT Zollverein wird Zellbiologie zu Material-Theater

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Theater Fadenschein in Braunschweig

Alba und Hanne Scharnhorst sowie Miriam Paul stellen ihr Haus vor

Die aktuelle Kritik

Theater der jungen Welt: "Oh, wie schön ist Panama"

Von Tobias Prüwer

Auf Steuerflucht - Tiger und Bär reisen ins Paradies

Die aktuelle Kritik

Meininger Staatstheater: „Peter und der Wolf“

Von Ulrike Marski

Für den Puppenspieler Falk P. Ulke gibt es heutzutage Gefährlicheres als einen Wolf.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Gera: "Jenseits der blauen Grenze"

Von Jessica Hölzl

Im Rahmen des Stipendiat*innenprojektes der Theater-Stiftung Gera feiert eine Bühnenfassung des gleichnamiges Romans von Dorit Linke Premiere.

Die aktuelle Kritik

Figurentheater Chemnitz: „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“

Von Andreas Herrmann

Gundula Hoffmann schafft in Chemnitz eine mehrdimensionale Flucht vor dem Krieg über die Grenze – von Vater zur Mutter.

Neuer Online-OPAC

Unser neuer OPAC ist da: Ab sofort können Sie die neuen Möglichkeiten nutzen, unsere Fachbibliothek zu erforschen!

Die aktuelle Kritik

Westflügel Leipzig: "Frauen in gehobenen Positionen"

Tobias Prüwer

Schrille, schräge und schöne Performance rund um Feminismus und Körperlichkeit(-en)

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: „Frankenstein“

von Honke Rambow

Die neugegründete Puppenspielsparte gibt in Gelsenkirchen ihren Einstand als Monster in einer Oper von Jan Dvořák

Vorgestellt

Vorgestellt: Ruth Brockhausen vom Theater der Nacht

Hier präsentieren wir Ruth Brockhausen anhand einiger Fragen zu ihrer Arbeit
Künstler / Akteure

Judith Mähler – die Erschafferin

von Tom Mustroph

Judith Mähler baut Puppen. In einem Hinterhof im Prenzlauer Berg, unweit der Gethsemanekirche, einst ein Zentrum der Bürgerrechtler in der späten DDR, hat die gebürtige Berlinerin ihr Atelier eingerichtet. Der Hof ist grün, wild bewachsen mit allerlei Pflanzen. Man fühlt sich sofort weggetragen aus dem Getümmel der Stadt an einen Ort der Ruhe und Gelassenheit. Judith Mähler steht schon an der Tür.

Vorgestellt

Vorgestellt: Theater Wilde Hummel Bochum

Wir stellen Künstler*innen aus unserem Szenebereich vor und stellen ihnen einige Fragen.
Die aktuelle Kritik

Junges Nationaltheater Mannheim: Der Affe von Hartlepool

von Lucia Kramer

Eine düstere Groteske über das Andere, das uns ähnlicher ist, als gedacht.