Die Papiere tanzen in Bochumer Theater

07. März 2016

Zeitungsartikel und andere Fundstücke fügen sich zur Theater-Collage.

Weit unten in den Tiefen meines Briefkastens, dort wo der Staub so dick ist, dass man drei Finger übereinander stapeln kann, fand ich... einen Brief....
Ein Papier, ein Knick ­ eine Falte, ein Dreieck ­ wird daraus ein Haus?
Ein Haus... mit oder ohne Eigenheimzulage?

Auf der Suche nach A Room of Once Own folgt Désirée Baier einem winzig kleinen Haus durch den Raum. Und in der Ecke lauert die Steuererklärung. Doch die Steuererklärung ist nicht die Einzige die alles Leben in ein kleines, graues Kästchen zwängen will – haarsträubende Zeitungsartikel und unerwartete Geschenke erzählen von der Balance zwischen Individualität und Konformismus.

Objekttheater in Bildersprache und Geschichten in Licht und Schatten, mit Geschenk und Zeitungspapier, ergänzt durch Musikfragmente fügen sich zu der Theatercollage Tanz der Papiere.

Aufführungen im Theater der Gezeiten, Schmechtingstraße 38, 44809 Bochum am:
Freitag, 29. April, und Samstag, 30. April, jeweils 20 Uhr.

Idee und Spiel: Desiree Baier
Licht und Fotos: Michael Georgi

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.