Theater ohne Fluchtpunkt

17. Februar 2011
Auf der Tagung gleichen Titel basierende Essaysammlung, die sich umfassend mit dem Einfluss des Schweizer Theaterreformers auf die zeitgenössische künstlerische Praxis und theatertheoretische Debatten befasst. Die Beiträge in englischer und deutscher Sprache diskutieren am Beispiel grenzüberschreitender Inszenierungen und Kunstaktionen die Frage, wie weit Appias System der szenischen Module, insbesondere der gegenseitigen Beeinflussung von Raum und Bewegung heute noch oder gerade wieder relevant ist.

Theater ohne Fluchtpunkt
Das Erbe Adolphe Appias: Szenographie und Choreographie im zeitgenössischen Theater
Theatre without Vanishing Points. The Legacy of Adophe Appia: Scenography and Choreography in Contemporary Theatre
Hrsg. / Eds: Gabriele Brandstetter, Birgit Wiens
Alexander Verlag Berlin 2010

www.alexander-verlag.com
Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.