Schaubude Berlin schreibt Forschungsresidenz aus

06. Februar 2017

Sie ist Teil des Festivals "Theater der Dinge" und gliedert sich in zwei 14-tägige Arbeitsphasen.

Die Schaubude Berlin, Spielstätte für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater, schreibt im Rahmen des internationalen Festivals "Theater der Dinge 2017" erneut eine Forschungsresidenz aus. Die Residenz gliedert sich in zwei 14-tägige Arbeitsphasen vom 10. bis 23. Juli 2017 und vom 7. bis 20. August 2017.

Zum Festivalschwerpunkt "Rebell Boy" werden Teams von maximal vier Künstler*innen gesucht, die sich mit Formen der Interaktion zwischen Theater, öffentlichem Raum und Publikum beschäftigen wollen. In der Residenz sollen neue Ausdrucksmöglichkeiten erprobt werden, wie sich Künstler*innen mit ihren theatralen Mitteln im realen oder virtuellen öffentlichen Raum Aufmerksamkeit für ihre Anliegen verschaffen können und wie das Publikum in diesen Prozess integriert werden kann.

Das Bewerbungsformular und weitere Infos finden sich hier.

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.