Ruhr Residence: Go and Return

03. Juli 2017

Bildende Künstler*innen gesucht, die vom Ruhrgebiet ins Ausland wollen - oder umgekehrt.

Mit dem Grundverständnis der Ruhrregion als Experimentierfeld, Labor, Möglichkeits- und Machbarkeitsraum entwickelten die Kunstvereine Ruhr – ein Zusammenschluss von rund 15 Kunstvereinen und Künstlerhäusern aus dem Ruhrgebiet – das Konzept Ruhr Residence.

Die Ruhr Residence besteht aus den Bereichen "Go" und "Return". "Go" widmet sich den KünstlerInnen vor Ort: In Form eines Reisestipendiums erhalten acht Ruhrgebiets-Künstler*innen die Möglichkeit, in ein für ihre individuelle künstlerische Weiterentwicklung relevantes Land zu reisen. "Return" führt Künstler*innen, die außerhalb des Ruhrgebiets leben und arbeiten, in die Region: Während einer bis zu dreimonatigen Research-Phase erhalten sie die Möglichkeit, Konzepte und Fragestellungen für neue künstlerische Arbeiten zu entwickeln.

Die aufenthalte werden zeitlich parallel durch Blogeinträge auf der Webseite der Kunstvereine Ruhr www.kunstvereineruhr.de sowie über Social-Media-Formate sichtbar gemacht und stehen anschließend in Form eines online basierten Archivs dauerhaft zur Verfügung.

Die Künstler*innen, die im Rahmen des Return-Stipendiums ins Ruhrgebiet kommen, werden im Deutschen Forum für Figurentheater und Puppenspiel untergebracht.

Mehr Infos zur Ausschreibung: http://ruhrresidence.kunstvereineruhr.de

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.