Sammlung Puppentheater und Schaustellerei des Münchner Stadtmuseums

In Folge des 1939 nicht realisierten Ausstellungsvorhabens „Das süddeutsche Puppenspiel“ gründete die Stadt München im Jahr 1940 das Puppentheatermuseum und unterstellte es der Leitung von Ludwig Krafft (1901–1977). Das Museum sammelt und dokumentiert seither alle Bereiche des Figurentheaters. Die frühesten Bestände stammen aus der Zeit um 1800. Die international ausgerichtete Sammlung von ca. 13.000 Figuren umfasst Handpuppen, Marionetten, Stab- und Schattenfiguren, Theatrum Mundi, Laterna magica, mechanische Figuren sowie Papiertheater und wird durch Schenkungen und Ankäufe ständig erweitert. Der Arbeitsschwerpunkt des Museum liegt auf der Erschließung des traditionellen und des künstlerischen Puppen- und Figurentheaters in Deutschland. Hinzu kommen reichhaltige Bestände aus anderen europäischen Ländern sowie aus Asien und Afrika.
Eine Besonderheit bildet der Bestand an mechanisch-beweglichen Figuren und Automaten. Seit 1980 erweiterte das Museum seine Aktivitäten auf das Gebiet der Schaustellerei mit Blick auf die Jahrmarktsattraktionen und Volksfeste vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Dabei werden auch die Sparten Varieté und Circus berücksichtigt.

Damit hat sich das Museum zur zentralen Anlaufstelle für Fragen zu populären Unterhaltungskünsten entwickelt. Neben der ständigen Schausammlung, die vor allem die Entwicklung des Puppenspiels und der Schaustellerei in Deutschland veranschaulicht, stehen dem interessierten Forscher die Fachbibliothek, das Archiv, und die Foto- und Grafiksammlung zur Verfügung. In Sonderausstellungen werden Spezialthemen (z.B. Fred Schneckenburgers Puppencabaret 1991, Chinesisches Lampenschattentheater 1997, Jahrmarkts- und Varietéattraktionen der Schaustellerdynastie Schichtl 1990) aufgearbeitet und publizistisch dokumentiert. In Zusammenarbeit mit der „Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e. V., München“ wird das gesamte Spektrum des Puppen- und Figurentheaters der Gegenwart in einer Gastspielreihe und einem biennal veranstalteten internationalen Figurentheaterfestival präsentiert.

Manfred Wegner (2004)

Bibliographie: Till, Wolfgang: Puppentheater. Bilder, Figuren, Dokumente im Münchner Stadtmuseum. München 1986

Bildnachweis: Wolfgang Till: Titel des Sammlungskataloges „Puppentheater, Bilder. Figuren. Dokumente“, München 1986. Entwurf: Volker Pfüller © Sammlung Puppentheater / Schaustellerei des Münchner Stadtmuseums