Puppets 4.0

PUPPETS 4.0 – 3D-Modelle der Theaterpuppen

Immer wechselnd stellen wir hier 3D-Modelle von Figuren der Fritz-Wortelmann-Sammlung aus unserem imaginären Museum vor.

Babylon.js Viewer - Display a 3D model

"Politisches Puppentheater kann zu einer gefährlichen Waffe werden!"(Fritz Wortelmann)

In den kommenden Wochen wollen wir an dieser Stelle einige Handpuppenköpfe aus dem Ensemble des Reichsinsituts für Puppenspiele vorstellen. Die Köpfe wurden als Bestandteil propagandistischen Puppentheaters entworfen. Das Reichsinstitut wurde 1939 gegründet und hatte zur Aufgabe Puppenspieler*innen in Weltanschaulichen Fragen zu schulen und ebenso Laienpuppenspiel in den Organisationen der Partei zu fördern, vor allem in der Hitler Jugend.

Das Reichsinstitut wurde von Siegfried Raeck geleitet, künstlerischer Leiter war Harro Siegel und Hermann Schultze zeichnete sich für Dramturgie verantwortlich.

Hier zu sehen ist "Mister Lügenmaul Churchill", eine Karikatur des britischen Premierministers, der von 1940-45 während des 2. Weltkriegs seine Amtszeit hatte.

Bei "Mister Lügenmaul Churchill", handelt es sich um den Kopf einer Handpuppe entworfen von Karl Fritz Kadel für das Reichsinstitut für Puppenspiele, ca. 1939-41

Zu sehen in Puppets 4.0 - Ein imaginäres Museum

Die 3D-Modelle sind durch die Erfassung der Exponate in einem photogrammetrischen Verfahren entstanden.

©dfp in Zusammenarbeit mit Digifactura, 2020