Theater / Künstler

Dekoltas Handwerk

Stöckachstr. 21
D-70190 Stuttgart




Dekoltas Handwerks Arbeitsweise bewegt sich mit einem Schwerpunkt auf bildliche Sprache an der Grenze zwischen Theater und figuralen Darstellungsformen.

Ein Theater, das es versteht sich in Kürze auf das Wesentlich zu fokussieren, das mit Metaphern und Symbolik arbeitet, um eine Projektionsfläche zu kreieren, welche Empfindungen und Phantasien des Betrachters aufzunehmen vermag.

Die Produktionen von Dekoltas Handwerk drehen sich auf verschlüsselte Weise um das Verdrängte und Unterdrückte. Die Untersuchung des Unbewussten, des Traumes und der Auseinandersetzung mit dem „Umheimlichen“. Die Inkohärenz unserer Beziehung zur Welt. Was liegt zwischen uns und den Dingen, die uns umgeben? Beherrschen wir die Dinge, oder sie uns?

Produktionen:

IMPRINT [Versuche zur Abwesenheit] (2019)

TRICKSTER – Fang mich, wenn du kannst! (2017)
/SÉANCE/ Sequenzen zur Deutung des Unsichtbaren (2015)
„Creation of uncanny matter“ (2012)
„Under Milk Wood“ von Dylan Thomas (2011)

Gastspiele:
19. & 20. Int. Figurentheater Festival Erlangen (DEU)
Int. Figurentheater- festival Imaginale (DEU)
Fidena Festival Bochum (DEU)
Theaterfestival figura Baden (CHE)
Puppentheatertage Mistelbach (AUT)
Les GIBOULÉES (FRA)
Int. Figurentheaterfestival Blickwechsel Magdeburg (DEU)
Unidram Potsdam (DEU)
Solniki 44 (POL)
Jerusalem Puppet Festival (ISR)

Materia Magica Puppet Festival (LIT)

Auszeichnungen:

Fritz – Wortelman Preis 2015 der Fidena und Stadt Bochum für /SÉANCE/