Ensemble Materialtheater Stuttgart (ehemals Materialtheater Stuttgart)

Das freie Tourneetheater wurde 1986 von Sigrun Kilger und Hartmut Liebsch in Stuttgart (Deutschland) gegründet. Beide absolvierten den Studiengang Figurentheater Stuttgart von 1983 – 87. Der Name ist Programm. In freiem Umgang mit Formen und Inhalten entstehen die Stücke aus dem Material heraus. Die Spielvorgänge sind nicht psychologisch sondern bildnerisch, improvisatorisch und assoziativ begründet. Das lustvolle Wechselspiel zwischen Mensch und Material, Schauspiel und Puppe arbeitet mit Brüchen, Überzeichnungen, Abstraktion und Verfremdung, unter Einbeziehung technischer Medien, so in „Das Frühstücksmärchen“ (1986) oder „Paradise Now“ (1992).
Inhalte reichen von persönlichen bis zu gesellschaftlich relevanten Stoffen. Die Rollen, häufig Narrenfiguren, spielen mit Humor und clownesken Elementen, wie in „König Übü“(1998) und „Warten auf Bill Gates“ (2002). Seit 1997 ist der Regisseur und Schauspieler Alberto García Sánchez festes Mitglied. Wichtig ist die Ensemblearbeit u.a. mit Annette Scheibler, Astrid Griesbach oder der Schauspielerin Mirjam Goldschmidt.

Jutta Schubert  (2004)

Bildnachweis: Sigrun Kilger, Alberto García Sánchez, Annette Scheibler, "Drei Affen", Foto: Luigi Consalvo

Aktuelle Informationen im Bereich Szene unter Ensemble Materialtheater Stuttgart