Theater / Künstler

Kranewit Theater

Schönhauser Allee 65
D-10437 Berlin

Telefon: 030 – 43 73 46 10



Theaterstatus:
Professionelles Theater / keine eigene Spielstätte

Ensemble:
Mo Bunte - Spiel/Ausstattung/Regie // Kristina Feix - Spiel/Regie // Ilka Schönbein - Regie // Ulrike Johannson - Spiel/Regie und weitere MitarbeiterInnen.

Masken- und Figurentheater
 
Standort Berlin, ohne feste Spielstätte.
Spiel mit Masken, Figuren, Objekten für alle Altersgruppen
 
2003 gegründet von Mo Bunte (Spiel/Ausstattung/Regie) und Anna Katharina Kaufmann (Musik) mit der Inszenierung: „Jorinde und Joringel – ein Märchen für Geliebte und Ungeliebte“. Festival/Gastspiele im In- und Ausland, u.a. Polen, Slowenien, Tschechien, Iran, USA.  2006  1. Preis Festival Katowice/ Polen.  2012 zwei Preise (Best Actress, Best Animation) für "Fundevogel" beim 19. International Puppet Theatre Festival Torun/Polen
 
Das Wort “kranewit”, hergeleitet von: Krano=Kranich und Witu=Holz, ist ein alter Name für Wacholderholz, da die Kraniche dessen Beeren fressen. Wacholderholz, stark duftend, wurde häufig zur Abwehr von bösen Geistern, Krankheit und allem Unguten eingesetzt…(Hieronymus Bock 1551) Trockenes Wacholderholz aus den Bergen der Corbières/Frankreich gehört zu den bevorzugten Materialien des kranewit theaters.
„Mit seinen berührend poetischen und oft auch sehr archaischen Inszenierungen zählt das Kranewit Theater seit seiner Gründung zu den interessantesten Figuren- und Objekttheatern Deutschlands. Mit Einsatz einfachster Materialien, wie Papier, Holz, Draht entwickelt das Theater eine sehr eigenständige und durch ihre große ästhetische Kraft verblüffend intensive Bildsprache.“ (T-Werk Potsdam 2010)
 
 

Stücke:
Das verwaiste Kind
Fundevogel
Drei Erdbeeren im Schnee
Zwergenmützchen
Jedem CHAOS wohnt ein Zauber inne