< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | nächste Seite >
News
16. Januar 2013

Neues Programm des Figurentheater-Kollegs Bochum

 

Mit umfangreichen Angeboten startet das Figurentheater-Kolleg in Bochum sein neues Sommer- Programm 2013 (April bis August).

 

Vom 08.04. – 12.07. findet der einmal pro Jahr angebotene vierzehnwöchige Orientierungskurs statt. Er ist Einstieg in die Fortbildung Figurentheater und gibt Einblick in verschiedene Bereiche Bildender und Darstellender Kunst mit Schwerpunkt auf den Figurenbau und das Figurenspiel.

In der darauf folgenden Aufbaustufe (ein Quereinstieg ist möglich) können die erworbenen Kenntnisse in figurentheaterspezifischen Einzelkursen und Projekten in freier zeitlicher Auswahl weiterentwickelt und vertieft werden.

 

Die Fortbildung Figurentheater Sommer 2013 richtet sich an Menschen, die PuppenspielerIn werden oder sich fundierte Kenntnisse hierüber zum Einsatz in ihrem Beruf verschaffen wollen.

 

Bei den Workshops der Sparte Freie Kurse sind alle willkommen, die Interesse haben, sich in Themenbereichen wie Schauspiel, Stimmarbeit, Clown, Tanz, Instrumentenbau, Pantomime, Kreatives Schreiben, Malen /Zeichen, Radierung, Bildhauerei, Zaubern, Akrobatik, Schneidern u.v.m. weiterzubilden.

 

Die 136 Unterrichtsstunden umfassende Fortbildung „Der Clown – Das clowneske Spiel“ beginnt im Juli 2013, die acht Wochenenden umfassende Fortbildung Märchenerzählen im April 2013.
Hierfür und für den erfolgreichen Besuch der Fortbildung Figurentheater werden Zertifikate vergeben. In den Sommerferien findet ein spezielles Programm u.a. in Varel an der Nordsee statt.

 

Bildungsschecks und Bildungsgutscheine werden entgegengenommen. Die Anerkennung als Einrichtung der Weiterbildung durch den Kultusminister und die Zertifizierung des Figurentheater-Kollegs, beinhalten zudem die Möglichkeit, Bildungsurlaub zu beantragen.


 

Nähere Informationen beim Figurentheater- Kolleg Bochum

Telefon 0234-28 40 80

 

www.figurentheater-kolleg.de

Workshops/Tagungen
06. Januar 2013

Big Grin Symposium

Big Grin Symposium:

International Perspectives on Puppets, Popular Culture and Heritage


Art: Call for Papers
Deadline: 25.01.2013

Ort: Acton Street, Centre for Creative Collaboration, London
Veranstalter: Organised by Professor Matthew Isaac Cohen (Royal Holloway, University of London) and Ms Cariad Astles (Central School of Speech and Drama)

 

The Big Grin, a celebration of the official 350th anniversary of Punch and Judy, Britain’s national puppet, funded by the Heritage Lottery Fund, ran across many cities and town in the UK during 2012. It has proved an opportunity to celebrate and take stock of the heritage of popular puppetry in Britain. This academic symposium follows up on the festivals, exhibitions and documentary projects of the Big Grin, in order to interrogate and debate the work and import of Big Grin and situate current efforts to revitalize and re-interpret Punch and Judy as national cultural heritage in relation to puppet heritage as defined in other cultural settings and societies.

This two-day symposium, co-sponsored by the UNIMA Research Commission, The Centre for International Theatre and Performance Research at Royal Holloway, University of London and The Centre for Research into Objects and Puppets in Performance at the Central School of Speech and Drama, will include four paper panels, with keynote speeches and film showings, including the premiere of a newly subtitled Portuguese cinematic masterpiece, Dom Roberto (a.k.a. The Puppeteer, 1962), directed by Ernesto de Sousa. Invited speakers (to be confirmed) include Kathy Foley (USA), Ida Hledikova (Slovakia) and John McCormick (Ireland).
 

Komplette Ausschreibung unter   theaterforschung.de