Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
18. Dezember 2014

HfS Berlin - Zusätzlicher Eignungstest Zeitgenössische Puppenspielkunst

An der Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst gibt es am 10.01.15 um 11 Uhr einen zusätzlichen Termin für einen Eignungstest.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, das Fach Zeitgenössische Puppenspielkunst zu studieren, sollte sich bis zum 6.01.15 bei uns bewerben. Alle Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf unserer Website.

Festivals/Events
21. Oktober 2014

Neuer Theaterbuchladen - Programm-Marathon zur Eröffnung

Mit 31 Veranstaltungen eröffnet im November die Theaterbuchhandlung

EINAR & BERT in der Winsstraße 72,  Berlin-Prenzlauer Berg.

 

Vom 1. bis 30. November 2014 wird jeden Abend zu Konzerten, Lesungen, Gesprächen und Filmen in die neue Buchhandlung eingeladen. Auch Puppentheater findet sich im Programm: die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" präsentiert Ergebnisse des Studienganges Zeitgenössische Puppenspielkunst und am Ende des Eröffnungsmarathons zeigt Karl Huck (Seebühne Hiddensee) die Familieninszenierung  "Rotkäppchen".

 

Das ganze Programm unter www.einar-und-bert.de

Weitere Meldungen
15. Oktober 2014

Studentenbühne im Weiten Theater Berlin

DAS WEITE THEATER nimmt ein bekanntes Format wieder auf: Die Studentenbühne angehender Profi-Puppenspieler!

Die Studenten der Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst der HfS „Ernst Busch“ Berlin präsentieren Szenenstudien, Diplom-Projekte, Studioinszenierungen, freie Arbeiten etc. - und gestalten selbst die Pause "handgemacht" ...

An zwei Abenden der Spielzeit werden  frische, spannende, oft zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellte Szenen der Studierenden zu erleben sein.

 

Den Auftakt machen am Samstag, 18.10.2014, 20.00

 

Szenen aus "DITO - do it today", eine szenische Entwicklung

Es spielen: Jana Weichelt, Hannes Kapsch, Viviane Podlich, Moritz Schwerin
Dozent: Prof. Markus Joss
Puppen: Melanie Sowa und Mario Hohmann

 

Szenen aus "Vineta" nach Jura Soyfer

Es spielen: Michaela Bangemann, Johanna Kolberg, Andreas Pfaffenberg
Dozentin/Puppen: Suse Wächter

 

Karten unter www.das-weite-theater.de

Weitere Meldungen
02. Oktober 2014

Ikarus-Nominierungen und Diagonale Berlin

Für den IKARUS-Preis des Berliner JugendKulturService sind u.a. wieder zwei Inszenierungen des Puppen/Objekttheaters nominiert:  „ROSA BOCKT“ vom theaterkosmos53 und „Räuber Hotzenplotz“ von den Handmaids. Beide Inszenierungen sind während der Berlin Diagonale im Rahmen der IKARUS-Woche am 11. und 12. Oktober 2014 zu erleben.

 

Am 11. Oktober lädt die Präsentationsplattform Diagonale außerdem Fachbesucher und KuratorInnen zu Tischgesprächen und einem gemeinsamen Essen in der Brotfabrik ein  -  u.a. mit Nicole Gospodarek, Christiane Klatt, Eva Meyer-Keller, SKART (Mark Schröppel / Philipp Karau), Turbo Pascal ....
Am 12. Oktober gibt es eine geführte Tour mit Stückpräsentationen vor Ort im Figurentheater Grashüpfer, Theater o.N. und  Weiten Theater. Zum Programm dieser Tour gehören auch die oben genannten, für den IKARUS-Preis nominierten Produktionen.  

 

Programm hier und weitere Informationen hier

Akkreditierung unter www.berlin-diagonale.de

Weitere Meldungen
15. September 2014

Jubiläumsfest im Theater Fadenschein, Braunschweig

30 Jahre Fadenschein werden am 11. Oktober 2014 mit einem großen Fest in Braunschweig gefeiert.

 

Das Theater Fadenschein, ein Figurentheater mit eigenem Haus, hat sich auf einem nicht immer einfachen, aber beständig und erfolgreich beschrittenen Weg fest im kulturellen Leben der Stadt Braunschweig  etabliert. Mit Veranstaltungsformaten wie "Augenschmaus" (einer Kombination aus thearalem und kulinarischem Erlebnis) oder der Inszenierungreihe für Kleinkinder "Liliput", mit Eigenproduktionen und Gastspielen des Genres sowie dem internationalen Festival WEITBLICK erreicht es seit Jahren breite Publikumsschichten.

 

Das Jubiläumsjahr wurde bereits im Januar mit dem erstmals in Braunschweig stattfindenden Bundes-Kongress des Verbandes Deutscher Puppentheater (VDP) eingeläutet, und es wurde die Festschrift „30 Jahre Theater Fadenschein“ herausgegeben.

Zur Jubiläumsparty am 11. Oktober lädt das Ensemble ins eigene Theater und in die angrenzende Gastronomie ein. Im Programm unter anderem "Puppen sterben besser" - lecture performance zum Jenseitigen des Figurentheaters von und mit Prof. Florian Feisel. Ein Kuriosum: da diese Vorstellung bereits ausverkauft ist, aber alle Gäste in den Genuss der Performance kommen sollen, wird sie als Live-Übertragung auf eine Großbildleinwand in der Partylocation projeziert.

 

Weitere Informationen unter www.fadenschein.de

 

Zum Eintrag des Theaters auf dieser Seite

Weitere Meldungen
11. September 2014

Neue Spielstätte für freies Theater in Stuttgart

Das ehemalige Stuttgarter Straßenbahndepot wird für vorerst ein Jahr zur neuen Heimat der freien Szene Stuttgarts. Umgetauft in "OST - Freie Szene im Depot" soll es Raum bieten für die Präsentation einer Vielzahl von Produktionen der freien Tanz- und Theaterszene - Schauspiel, Tanz, Figurentheater und Performances für Erwachsene und Kinder. Kooperationen - u.a.mit dem FITZ Zentrum für Figurentheater Stuttgart - sind geplant.

 

Die Eröffnung findet am 19. September mit der Auftaktveranstaltung "Meinspiel" statt.

 

Weitere Informationen unter www.ost-stuttgart.com

 

Weitere Meldungen
09. September 2014

"Figuren Focus" im Mouffetard, Paris

Figurentheater-Inszenierungen aus Deutschland werden  vom 7. Oktober bis 2. Demzember 2014  im Le Mouffetard - Théâtre des arts de la marionnette und dem Goethe-Institut in Paris vorgestellt.  Eingeladen zu der Reihe mit dem Titel "Figuren Focus sind Ilka Schönbein, die Formation Claus, Knecht und Großmann, das Figurentheater Wilde & Vogel und Uta Geberts Numen Company.

 

Zusätzlich bietet Uta Gebert vom 7. bis 9. November einen Workshop an. Und den Abend des  18. November widmet das Mouffetard dem  Puppenspieler und Regisseur Frank Soehnle (figuren theater tübingen)  - mit einem Film über seine Arbeit und anschließendem Gespräch.

 

Figuren Focus - Deuxième édition

Du 7 octobre au 2 décembre 2014

Au Mouffetard - Théâtre des arts de la marionnette / Au Gœthe-Institut

    
"Sinon je te mange" d'Ilka Schönbein du Theater Meschugge, du 7 au 26 octobre
" Grete L. et son K." de Claus, Knecht et Großmann, les 17 et 18 octobre
"Krabat" du Figurentheater Wilde & Vogel, les 4 et 5 novembre

" Manto d'Uta Gebert de la Numen company, du 26 au 30 novembre
    
Stage avec Uta Gebert, du 7 au 9 novembre
Mardi du Mouffetard, rencontre autour de l'œuvre de Frank Sœnle, le 18 novembre

 

Programm unter www.theatredelamarionnette.com

Weitere Meldungen
19. August 2014

Preise für Theater des Lachens


Das Theater des Lachens (Frankfurt an der Oder) erhielt mit der Inszenierung "Don Quijote-ein Traumspiel nach Telemann" den Hauptpreis "Grand Prix" beim 27. Internationalen Festival für Puppen- und Objekttheater "Valise" 2014 in Lomza/Polen.
Bei den Privattheatertagen 2014 in Hamburg wurde das Theater des Lachens für die Inszenierung "Don Quijote" - Ein Traumspiel nach Telemann" mit dem Monica-Bleibtreu-Preis/Publikumspreis ausgezeichnet.

 

http://www.theaterdeslachens.de

 

siehe auch  auf dieser Seite: Theater des Lachens auf dem Welttheater der Straße

und Figurentheaterszene

Weitere Meldungen
02. Juli 2014

Grünschnabel Preis an Schubert Theater Wien

Zum sechsten Mal vergab der Regierungsrat vom Kanton Aargau im Rahmen des Figura Theaterfestivals in Baden (CH) den mit 10'000 Franken dotierten Förderpreis «Grünschnabel». Dieser geht in diesem Jahr an das Schubert Theater Wien für die Inszenierung «F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig».
Die Aufarbeitung eines dunklen Kapitels der österreichischen Geschichte zur Zeit des Faschismus – Misshandlung und Ermordung von Kindern in medizinischen Einrichtungen – als Dokumentartheater überzeugte durch besonderes Engagement und künstlerische Ausdruckkraft. Mit Klappmaulpuppen als grotesk überzeichnete Doubles der Protagonisten dieser wahren Geschichte gelangen dem jungen Spieler Nikolaus Habjan und dem Regisseur Simon Meusburger berührende und einprägsame Szenen, heisst es in der Würdigung der Jury.


Nominiert waren fünf Produktionen aus vier europäischen Ländern:

"F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig" Schubert Theater Wien, Österreich (Preisträger)
"Go!"  Polina Borisova, Frankreich / Russland
"Der Freischütz" Lehmann & Wenzel, Deutschland
"Zwischenfälle" Triebwerk Berlin, Deutschland
"Land in Sicht" Pascal Martinoli, Schweiz

 

Mit einer besonderen Erwähnung der Jury wurde die Inszenierung "Freischütz"  von Lehman & Wenzel bedacht.


Alle Nominierten wurden während des Festivals vom Schubert Theater in Wien eingeladen, ihre Produktion in Österreich zu zeigen.

 

www.figura-festival.ch

News
27. Juni 2014

Hotel Modern - The Great War auf Zollverein

HOTEL MODERN - THE GREAT WAR

Zeche Zollverein (Salzlager)

6. und 7. Juli, 20 Uhr

 

Auf der Grundlage von Feldpostbriefen rekonstruiert das niederländische Theaterkollektiv Hotel Modern zusammen mit dem Komponisten Arthur Sauer Szenen aus dem Ersten Weltkrieg.

Weitere Meldungen
17. Juni 2014

Fantastik-Preis für die Augburger Puppenkiste

Schwäbischer Lindwurm 2014 für die Augsburger Puppenkiste

 

Kurz vor Pfingsten 2014 erhielt  die Augsburger Puppenkiste  den "Schwäbischen Lindwurm", den Fantastik-Preis des Literaturhauses Stuttgart, welcher im Rahmen der Dragon Days 2014 überreicht wurde.
Aus der Jury-Begründung: "Die im Zeitalter der Computerbilder vermeintlich antiquierte Illusionsmaschine Marionettentheater ist, genau betrachtet, ein fantastischeres Medium als die VFX-Hexenküche einer Hollywood-Großproduktion."

 

www.diekiste.net

 

www.literaturhaus-stuttgart.de

Weitere Meldungen
05. Juni 2014

Spezialpreis für "Wunderkammer"

Figurentheater erhält Auszeichnung

Die „Wunderkammer - Betrachtungen über das Staunen“, eine Marionetten-Inszenierung von Alice Therese Gottschalk, Raphael Mürle und Frank Soehnle wurde in Bielsko-Biala, Polen beim 26. Internationalen Figurentheaterfestival mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Aus zehn Ländern, u.a. Italien, England, Israel, Russland und Spanien waren die aktuell besten Produktionen eingeladen, um ihre neuesten Arbeiten zu präsentieren.
Im Rahmen einer Polen-Tournee gastierte das Trio neben Bielsko-Biala auch noch in den polnischen Städten Tschenstochau und Myslowice.

 

 

www.figurentheater-pforzheim.de/

Weitere Meldungen
02. Juni 2014

Düsseldorfer Marionettentheater sucht Spieler/in zur Aushilfe

Spieler/in zur Aushilfe gesucht!

Ab Herbst 2014 sucht das Düsseldorfer Marionetten-Theater eine/n Spieler/in zur Aushilfe für ca. 3 Vorstellungen pro Woche. Voraussetzungen sind absolute Zuverlässigkeit und langfristiges Interesse. Eine praktische Erfahrung im Spiel mit Marionetten wäre von Vorteil, wird aber nicht vorausgesetzt. Begeisterung für Puppenspiel, zeitliche Flexibilität, ernsthaftes Engagement und absolute Zuverlässigkeit sind jedoch erforderlich!

 

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit Lichtbild an:
Anton Bachleitner
Düsseldorfer Marionetten-Theater, Bilker Straße 7, 40213 Düsseldorf
oder per Mail an info@marionettentheater-duesseldorf.de

 

www.marionettentheater-duesseldorf.de/

 

 

Ein klassisches Highlight zeigt das Düsseldorfer Marionetten-Theater mit Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ vom 04. Juni bis zum 05. Juli 2014.

Weitere Meldungen
08. Mai 2014

30 Jahre Töfte Theater

2014 feiert das Töfte Theater in Halle (Westfalen) 30-jähriges Bühnenjubiläum. Gründer und Ralf Kiekhöfer schenkt sich und seinem Publikum zum Jubiläum eine neue Inszenierung: "Rote PiRatte über Bord" wird im Juni 2014 Premiere haben.

Das Theater Töfte spielt vorwiegend für Kinder und Jugendliche und wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, u.a. für  die wohl bekannteste Töfte-Inszenierung  "engel mit nur einem flügel". Dieses von Ralf Kiekhöfer und Franz Josef Fendt geschriebene Stück stand im Jahr 2006 an der Würtembergischen Landesbühne Esslingen  und  2008/ 2009  am Theatzer Plauen-Zwickau in Neuinszenierungen auf dem Spielplan.

 

www.toefte.de

Weitere Meldungen
24. April 2014

Anmeldefrist Studiengang Figurentheater Stuttgart

Ende April ist Bewerbungsschluss für den Studiengang "Figurentheater" an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart.

 

Das Stuttgarter Studium des Figurentheaters findet seinen Grundimpuls im Spiel mit Dingen. Material, Objekte, Puppen und Körper werden ins Spiel gebracht - auf der Bühne,  vor der Kamera oder im öffentlichen Raum. Die Ausbildung vermittelt angehenden Figurentheaterschaffenden das nötige Handwerk für das Spiel wie für die bildnerische Gestaltung.

 

Informationen zu Studieninhalten und  Bewerbungsverfahren finden sich unter www.mh-stuttgart.de

 

 

Weitere Meldungen
24. April 2014

Wilde & Vogel in Sibirien

"Panopticon" ist der Titel der Zusammenarbeit des Figurentheaters Wilde & Vogel aus Leipzig mit dem Teatr Kukol Gulliver, dem städtischen Puppentheater der Stadt Kurgan in Westsibirien. Nach einem gemeinsamen Workshop im vergangenen Jahr sind Wilde & Vogel für sechs Wochen in Kurgan und erarbeiten mit den Ensemblemitgliedern des Theaters eine Inszenierung zum Thema Sehen und Beobachten, Überwachung und Selbstbetrachtung. Michael Vogel zeichnet verantwortlich für Regie und Ausstattung, Charlotte Wilde für die Musik, am 1. Mai ist Premiere.
 

www.figurentheater-wildevogel.de

Weitere Meldungen
14. April 2014

Goldener Löwe für Jan Lauwers, Gründer der Needcompany (BE)

Große Ehre für den Theatermacher: Jan Lauwers, belgischer Regisseur und Gründer der renommierten Needcompany, wird im Rahmen des Theaterprogramms der diesjährigen Biennale von Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

 

Und große Ehre für die FIDENA, das Bochumer Figurentheaterfestival mit internationalem Ruf: Denn noch vor der Preisverleihung geht die nächste Uraufführung der Needcompany von und mit Jan Lauwers, eine Auftragsarbeit der FIDENA, im Rahmen des Festivals am 21./22. Mai um 20 Uhr über die Bühne der Kammerspiele des Schauspielhauses Bochum.

 

Bei einer Podiumsdiskussion am 20. Mai um 16 Uhr gibt Jan Lauwers im Foyer des Schauspielhauses Bochum eine Einführung in seine Arbeit – und dem Publikum Gelegenheit, mit ihm über das Hören, Betrachten und Produzieren von Kunst nachzudenken und zu sprechen.

 

Seit Mitte der 1980er Jahre entwickeln Lauwers und die Needcompany in immer wieder wechselnden Konstellationen eine einzigartige und eigenwillige Ästhetik, die sich auf der Grenze zwischen Theater, Tanz, Performance und visueller Kunst bewegt und weltweit Furore gemacht hat.

 

http://www.needcompany.org/EN

Weitere Meldungen
20. März 2014

World Puppetry Day 2014, Message / Botschaft zum Welttag des Puppentheaters

Message of March 21st, World Puppetry Day

 

At the occasion of the World Puppetry Day 2014, UNIMA  presents the International Message of the Argentine Master Eduardo Di Mauro (born April 1928, Cordoba, currently living in Venezuela).

 

Weitere Meldungen
05. Februar 2014

Tabori-Förderpreis 2014 für Theater o.N, Berlin

Der George Tabori Förderpreis 2014 geht an das Berliner Theater o.N.!
Der vom Fonds Darstellende Künster verliehene und mit 10 000 € dotierte Preis ist verbunden mit einer mehrwöchigen Residenz im Wert von 10.000 Euro im Ostseebad Kühlungsborn.


Aus der Pressemitteilung des Fonds Daku:
„In seiner jetzigen Konstellation führt das Kinder- und Jugendtheater – einst
hervorgegangen aus der freien DDR-Theatergruppe Zinnober – die Tradition der materialorientierten und körperbetonten Spielästhetik fort. Mit seinen experimentellen und zugleich interdisziplinären Erkundungen der Welt von Kindern ab zwei Jahren setzt das Ensemble in Deutschland und international künstlerische Impulse und Maßstäbe für diese Theaterform.

 

Der Hauptpreis 2014, dotiert mit 20.000 Euro, wird der 2002 gegründeten Berliner Opernkompanie NOVOFLOTverliehen. Den erstmals vergebenen Geroge Tabori Ehrenpreis erhält die Compagnie Sasha Waltz & Guests für die außergewöhnlichen künstlerischen  Leistungen seit ihrer Gründung vor 20 Jahren.

 

Weiterhin nominiert waren: das site-specific Performance-Ensemble Angie Hiesl Produktion,(Köln), die Tanzcompagnie steptext dance project (Bremen), die Tanzcompagnie, Antje Pfundtner in Gesellschaft (Hamburg) und das Puppentheater Das Helmi (Berlin).

 

http://www.fonds-daku.de/

Weitere Meldungen
14. Januar 2014

ESNAM, Charlevielle-Mézière: Concours 10e Promotion

Concours d'entrée à l'ESNAM
Date limite d'inscription : 15 février 2014
INSTITUT INTERNATIONAL DE LA MARIONNETTE

 

Fondée en 1987 à Charleville-Mézières dans les Ardennes, l'École Nationale Supérieure des Arts de la Marionnette (ESNAM), placée sous la tutelle du ministère de la Culture, se consacre à la formation initiale d'acteurs-marionnettistes.

L' école accueille des étudiants français et étrangers.

Elle délivre en trois ans d'études le Diplôme des Métiers des Arts de la marionnette (Diplôme d'État, DMA de niveau Bac+2).

L'ESNAM s'est affirmée au cours des années comme une école de la création, privilégiant les rencontres artistiques pluridisciplinaires en associant auteurs, plasticiens, scénographes et personnalités du théâtre et des nouvelles scènes. Elle est également un lieu permanent de recherche pour les écritures scéniques contemporaines et compte parmi les écoles supérieures reconnues pour la qualité de leur enseignement.

En savoir plus:   www.marionnette.com

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.