Forschungsstipendien für die Darstellende Kunst

27. Januar 2017

Bis 1. März können sie professionelle Künstler*innen für "Flausen" bewerben.

Noch bis zum 1. März 2017 können sich professionelle Künstler*innen/ -gruppen aus dem Bereich der Darstellenden Kunst für eines von sechs Stipendien im Jahr 2018 bewerben. Eine Bewerbung ist über das auf der Website www.theaterwrede.de/flausen unter der Rubrik flausen - young artists in residence eingestellte Bewerbungsformular möglich. Dort finden sich alle weiteren gebündelten Informationen zum flausen-Projekt, den Stipendien und dem Bewerbungsprozedere.

Das Besondere an flausen - young artists in residence ist, dass es sich um ein vierwöchiges Forschungsstipendium für neue und gewagte Ideen handelt. Das Modellprojekt „flausen- young artists in residence“ will professionellen Künstler*innen (ohne Altersbeschränkung) eine Laboratoriumsmöglichkeit geben, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen über einen bestimmten Zeitraum, neue Formen auszuprobieren, zu experimentieren, ihren Stil erforschen, hinterfragen und erproben zu können.

Neben kostenloser Nutzung von Bühne und einer Wohnung sowie der Übernahme sonstiger Leistungen (Supervision, Stellung eine*s*r fachspezifische*n und erfahrene*n Mentor*in, Sachkosten etc.), gewährt das Stipendium auch ein Unterhaltsgeld für die Künstler*innen und erfordert keine Premiere im Sinne einer abgeschlossenen Produktion. Im Mai 2017 werden 18 Gruppen von einer Vorjury nach Oldenburg eingeladen, um ihre Idee live zu präsentieren.

Anschließend wird eine bundesweite Fachjury tagen und entscheiden, welche dieser Gruppen die Forschungsstipendien in 2018 erhalten. Die Mitglieder der Jury werden auf der Website des Projekts vorgestellt. Es folgen ein paar Kurzinformationen zu Inhalt und Form des Stipendiums sowie den Bedingungen für eine Bewerbung.

Ausführliche Informationen: www.theaterwrede.de/flausen

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.