Workshops/Tagungen

Öffentliche Diskussion in Berlin: Theater zwischen Nation und Identität

02. Oktober 2014

Zu einer öffentliche Podiumsdiskussion mit dem Titel „Theater zwischen Nation und Identität“ lädt die Robert Bosch Stiftung am 10. Oktober 2014 nach Berlin ein.

 

Welche Chancen und Hürden bieten internationale Kooperationen? Was prägt die gemeinsame Arbeit und den künstlerischen Austausch? Welche Relevanz hat die künstlerische Arbeit im jeweiligen nationalen Kontext, wie wird dies international wahrgenommen? Mit Akteurinnen und Akteuren der internationalen Theaterszene und den Kooperationspartnern der Szenenwechsel-Projekte rücken diese Fragen in den Fokus der Diskussion.

 

Auf dem Podium: Khadija el Bennaoui (Koordinatorin Art Moves Africa (AMA), Casablanca, Marokko), Adham Hafez (Choreograph, HaRaKa Dance Development and Research, Organisator des TransDance-Festivals, Kairo, Ägypten), Dijana Milošević (Direktorin Dah Teatar, Belgrad, Serbien) und György Szabó (Kulturmanager, Management & Kurator Trafo - For a House of Contemporary Arts, Budapest, Ungarn). Moderation: Dirk Pilz (Freier Publizist und Autor, Berlin, Deutschland). Die Podiumsdiskussion wird gedolmetscht in die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

 

Anmeldungen unter platform@iti-germany.de

 

Weitere Informationen: www.szenenwechsel.org

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.