Große Ehre für das Theater Waidspeicher

20. April 2017

Erfurter sind zum Festival "Augenblick mal!" geladen, das alle zwei Jahre in Berlin stattfindet.

Das Theater Waidspeicher ist mit der Inszenierung „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ zur 14. Ausgabe des Festivals „Augenblick mal!“ 2017 eingeladen. Das einzige bundesweite Festival des Theaters für junges Publikum findet alle zwei Jahre in Berlin statt, in diesem Jahr vom 25. bis 30. April.

Die Festivaljury hat aus 217 vorgeschlagenen Kinder- und Jugendtheaterinszenierungen der letzten zwei Jahre jeweils fünf ausgewählt. Das Erfurter Theater Waidspeicher ist als einziges Puppentheater mit dabei. Außerdem ist das Theater Waidspeicher neben dem Thalia Theater Halle das einzige Theater aus den neuen Bundesländern, das bei dem Festival vertreten ist.

Das Inszenierung „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ für Zuschauer ab 8 Jahre hatte im Februar 2016 Premiere. Seitdem läuft es in Erfurt mit großem Zuspruch. Das Stück erzählt die Geschichte eines Mädchens, das wegen eines Krieges sein Zuhause verlassen muss und allein auf eine weite Reise in die Sicherheit geschickt wird.

Die Festivaljury schrieb in ihrer Begründung für die Auswahl: „Joke van Leeuwens Kinderbuch von den Erlebnissen der kleinen Toda, die mittels teuer bezahlter Schlepper vor heranrückenden Kriegshandlungen in Sicherheit gebracht werden soll, ist bereits 2012 aus dem Niederländischen ins Deutsche übersetzt und mehrfach für Kinder- und Jugendtheaterbühnen adaptiert worden. Die überzeugendste Inszenierung gelang dabei dem Erfurter Theater Waidspeicher. [...] Mehrfach gibt die Inszenierung den Kindern Gelegenheit, sich am Fortgang des Geschehens zu beteiligen, direkten Bezug zur eigenen Lebenswirklichkeit herzustellen. Und dabei etwas zu erproben, was man Empathie nennen könnte. Derzeit dringend nötig.“

Die Einladung zu „Augenblick mal!“ ist eine große Ehre für das Theater Waidspeicher, das seit 1997 erstmals wieder bei diesem bedeutsamen Festival vertreten ist.

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.