Schattentheater-Festival zieht Bilanz

16. Oktober 2015

Mit großem Interesse verfolgten rund 6000 Besucher 19 Produktionen in 34 Aufführungen.

Das 10. Internationale Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd ging am Donnerstag, 15. Oktober, mit der eindrucksvollen Multimedia-Performance „Prometheus“ vom portugiesischen Theater „Lafontana“ zu Ende. Eine Woche lang stand das weltweit einzige Festival für zeitgenössisches Schattenspiel im Zeichen von Inszenierungen aus Argentinien, Brasilien, den USA und ganz Europa, die das Publikum in die faszinierende Welt von Licht und Schatten entführten.

Mit großem Interesse verfolgten rund 6000 Besucher 19 verschiedene Produktionen in 34 Aufführungen, ein abwechslungsreiches Begleitprogramm und zwei Ausstellungen im Kulturzentrum Prediger. Zum Festivaljubiläum gab es darüber hinaus eine Kooperation mit dem Linden-Museum Stuttgart. Dort ist noch bis 10. April 2016 die Ausstellung „Die Welt des Schattentheaters. Von Asien bis Europa“ zu sehen.

 

Foto aus der Produktion "Gulliver" von Controluce Teatro d’Ombre (Italien) und Boulouris 5 (Schweiz)

 

www.schattentheater-festival.de

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.