Puppentheater Magdeburg diskutiert Kulturverlust

22. Mai 2017

Am 8. Juni um 19 Uhr geht es um Kultur in der "postfaktischen Gesellschaft".

Nach der erfolgreichen ersten Podiumsdiskussion zum Thema "Wie viel kulturelle Vielfalt braucht das Land" geht das Puppentheater Magdeburgr am Donnerstag, 8. Juni, um 19 Uhr in die zweite Diskussionsrunde und widmet sich der brisanten Fragestellung "Faktischer Kulturverlust - Postfaktische Gesellschaft?"

In der Ankündigung der Veranstalter heißt es: "Kultur ist ein Faktor, der Menschen mit einander verbinden sollte, der eine Gemeinschaft und ein Zusammengehörigkeitsgefühl entstehen lässt. Schaut man sich in der Welt um, wird deutlich, dass aktuell das Gegenteil der Fall ist. Allein der große Erfolg der Rechtspopulisten in verschiedenen europäischen Ländern zeigt, dass Abgrenzungs- und Abschottungsgedanken klar dominieren.

Wir möchten mit Ihnen darüber diskutieren, wie sich unser Kulturbegriff in den letzten Jahren verändert hat, welche Rolle die Neuen Medien dabei spielen und wie sich diese Entwicklungen auf unser gesellschaftliches Miteinander auswirken."

Moderator Dr. Rüdiger Koch (Kulturpolitiker/Bürgermeister a.D.) diskutiert mit:
Rebecca Harms - Europapolitikerin
Roland Schimmelpfennig - Meist aufgeführter deutscher Gegenwartsdramatiker/Romanautor
Andre Wilkens - Politikwissenschaftler/Autor/Mitbegründer der Initiative „Die Offene Gesellschaft“
Michael Schindhelm - Internationaler Kulturberater/Autor

Das Puppentheater Magdeburg engagiert sich seit Januar 2017 in der überparteilichen Initiative "Die Offene Gesellschaft" und initiiert daher bis zur Bundestagswahl im September monatlich unterschiedlichste Veranstaltungen, um die Vorzüge der offenen Gesellschaft sicht- und hörbar ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Nähere Informationen über die Initiative unter: www.die-offene-gesellschaft.de

Das Theater gibt für diese Veranstaltung wie gewohnt Karten aus, allerdings sind diese kostenlos. Da es nur über ein begrenztes Platzangebot verfügt, bittet es, Kartenwünsche rechtzeitig der Theaterkasse mitzuteilen: Tel. (0391) 540 33 10 / 20
www.puppentheater-magdeburg.de

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.