Theater-Stiftung Gera schreibt Stipendium aus

25. Februar 2019

Gesucht wird ein Regieteam für die Inszenierung „Jenseits der blauen Grenze“.

Für die Spielzeit 2019/20 schreibt die Stiftung ein Stipendienprogramm aus, das ein Regieteam, bestehend aus Regie und Ausstattung (Bühne, Kostüme, Puppen) finanziert. Das Team soll gemeinsam mit zwei Spielern der Sparte Puppentheater die Adaption des Jugendromanes „Jenseits der blauen Grenze“ von Dorit Linke inszenieren.
Bewerben können sich junge Regisseur*innen (m/w/d) und Ausstatter*innen (m/w/d) als Team.
Voraussetzung ist, dass sie bereits erste professionelle Erfahrungen sammeln konnten und zum Zeitpunkt der Bewerbung unter 35 Jahren alt sind. Quereinsteiger im Bereich Figuren- und Puppentheater sind willkommen. Interessierte können sich als Team mit einer Konzeptionsmappe, die erste Entwürfe für Bühnen- und Kostümbild sowie Inszenierungsansätze im Zusammenspiel mit Puppen beinhaltet, bis zum 31. März 2019 bewerben.

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.