Förderung für internationale Kooperationen

01. Januar 2016

Szenenwechsel: Partnerschaften zur Entwicklung und Durchführung neuer Projekte gesucht.

Anträge für internationale Kooperationen in den Darstellenden Künsten mit Partnern aus Nordafrika oder Osteuropa können ab jetzt eingereicht werden.

Gesucht werden binationale Partnerschaften zur Anbahnung, Entwicklung und Durchführung neuer künstlerischer Projekte. In einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren sollen Künstler Raum und Zeit für Begegnungen sowie Gelegenheit zum intensiven Austausch erhalten. Bereits existierende Kontakte können vertieft oder neue aufgebaut werden

Die Ausschreibung richtet sich an Stadt- und Staatstheater sowie Freie Gruppen aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz), die zusammen mit einem Partner aus Nordafrika oder Osteuropa ein künstlerisches Projekt entwickeln. Szenenwechsel ist offen für alle Sparten der Darstellenden Künste. Eine öffentliche Präsentation der geförderten Projekte soll in beiden Ländern, in jedem Fall aber im deutschsprachigen Partnerland erfolgen.

Die Jury wählt 10-12 Kooperationsprojekte zur Förderung in Höhe von bis zu 15.000 Euro aus. In der Jury sind: Tilmann Broszat (Leiter Festival SPIELART München), Annette Dabs (Leiterin Bochumer Figurentheater Festival Fidena), Stefan Schmidtke (Künstlerischer Leiter Schauspiel Wiener Festwochen), Branko Šimic (Regisseur, KRASS Festival) und Elisabeth Wellershaus (Kulturjournalistin).

Anträge können bis zum 15. Februar 2016 online in Deutsch und Englisch gestellt werden. Partner aus den nordafrikanischen oder osteuropäischen Ländern reichen ihren Antrag gemeinsam mit einem Partner aus dem deutschsprachigen Raum ein.

Nähere Informationen und den Link zum Antragsformular finden sich unter: www.szenenwechsel.org

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.