Figurentheater Fex wird 20

20. Januar 2015

Martin Fuchs ist am Ball geblieben: Das Figurentheater Fex feiert dieses Jahr seinen 20. Geburstag!

Fuchs ist Solospieler und Theaterleiter in einem. Für manche Produktionen arbeitet er mit Künstlern aus verschiedenen Sparten zusammen. In der Geschichte des Theaters entstanden circa 20 Produktionen für Erwachsene und Kinder. Der Schwerpunkt im Kindertheater liegt auf Bilderbuchadaptionen jenseits von den Blockbustern wie Grüffelo & Co.


Fex hat zahlreiche Workshops durchgeführt, zum Beispiel in der Kinder- und  Jugendpsychiatrie, für so genannte geistig behinderte Menschen, aber auch für die Stiftung Lesen und viele andere Institutionen. Im Tourneetheaterbetrieb hat es unzählige Gastspiele in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland gegeben. Seit einigen Jahren betreibt Martin Fuchs in der Theaterheimat Helmstadt-Bargen auch eine kleine Werkstattbühne und leitet das spartenübergreifende Festival „Land in Sicht – Theater, Geschichten und mehr..“


Fex begreift Figurentheater in einem weit gefassten Sinne, selbst Lesungen können dort eine figurative Farbe bekommen. Deshalb feiert es auch mit ungewöhnlichen Aktionen:

 

- Am 13. Juni gibt es eine Buch- Vorstellung mit dem Titel: "Schattenaugenhäuser und andere Wortbehausungen“. Dort  werden kleine Textminiaturen vorgestellt, die vielleicht gar nichts mit Figurentheater zu tun haben oder vielleicht doch?


- Am 12. Juli gibt es ab 11 Uhr einen Tag der offenen Tür, mit Theaterflohmarkt und anderen Überraschungen.


- Zum 20. Geburtstag spielt das Figurentheater-Fex im Fextal in der Schweiz. Es wird dort in der Via de Fex 3 gastieren.


- Im Jubiläumsjahr gibt es zwei neue Stücke  für Kinder: „Das kleine Mammut und Anju der Eiszeitjäger“ (seit der Premiere am 11. Januar im Programm) sowie „Hase & Holunderbär - die verlorene Weihnachtspost“.

 

Was bedeutet eigentlich Fex? Fex  ist jemand, der für etwas begeistert ist oder verrückt  nach etwas ist.  Vielleicht gekürzt aus Narrifex, das in der Studentensprache des 18. Jh. Narr bedeutete und nach dem Muster lateinischer Wörter wie Pontifex gebildet worden war,  also wörtlich, einer der sich zum Narren macht.

Weitere Meldungen

Pressemitteilung 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerb

Eine 7- köpfige Jury wählte anläßlich des 3. Hohnsteiner Kasperwettbewerbs Andreas Blaschke zum Sieger. Die Premiere findet am 03.10.2021 um 15.00 Uhr im Max Jacob Theater in Hohnstein statt.