Ausstellungen
Ausstellungen
20. August 2018

„PuppentheaterKultur weltweit – Kulturerbe des UNESCO“

Offizielle Ausstellungseröffnung der Sonderausstellung durch die Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Ausstellungen
04. Juni 2018

Jubiläum: 35 Jahre Müllers Marionetten-Theater

Ausstellung von Künstler*innenpuppen in der Stadtsparkasse Wuppertal

Ausstellungen
21. März 2016

Ausstellung im Augsburger Puppenmuseum verlängert

In "Puppen, Tiere, Sensationen“ dreht sich noch bis zum 5. Juni alles um das Thema Zirkus

Ausstellungen
10. April 2014

Ausstellung Jacques Chesnais in Paris, Juni 2014

Une famille de marionnettistes - Les Chesnais, Passions et Collections

 

Ausstellung/Exposition à Elephant Paname, Paris

 10.06.2014 - 19.06. 2014

 

Jacques Chesnais gehört zu den großen Puppentheaterkünstlern des 20. Jahrhunderts. Auf seinen Reisen konnte er nicht nur Anregungen für seine eigene künstlerische Arbeit sammeln, sondern auch Figuren verschiedenster Provenienz zusammentragen. Diese Sammlung soll nun im Anschluss an die Ausstellung in Paris versteigert werden.

 

Weitere Informationen / la suite

 

Jacques Chesnais a été l’un des plus grands marionnettistes du 20ème siècle. A la fois, artiste et créateur de marionnettes mais aussi collectionneur, il a fait le tour du monde pour découvrir et se perfectionner mais aussi pour ramener avec lui des créations d’autres pays. A l’occasion d’une vente aux enchères de la Collection de marionnettes de Jacques Chesnais, Éléphant Paname en profite pour vous faire découvrir cet univers magique, féérique et singulier.

 

 

 

Ausstellungen
13. März 2014

Figurensammlung Hiddensee eröffnet am 21. März

Am 21. März 2014 wird die HOMUNKULUS Figurensammlung Hiddensee eröffnet. Das eigens für die Figurensammmlung des Homunkulus Theaters/ der Seebühne Hiddensee neu erbaute Haus soll nicht nur die Figurensammlung der Seebühne Hiddensee beherbergen, sondern ganzjährig ein Ort des kreativen Dialogs sein.

 

 

www.homunkulus.de

Festivals/Events
23. September 2013

Stifters Dinge - The Unguided Tour

Vom 22. September bis 06. Oktober 2013 ist in der Kraftzentrale des Duisburger Industriepark Nord die Installation "Stifters Dinge - The Unguided Tour" zu sehen. Der Komponist und Musiktheaterregisseur Heiner Goebbels und der Bühnenbilder Klaus Grünberg haben die begehbare Installation entwickelt zu Goebbels Performance "Stifters Dinge", die ebenfalls  bis zum 6. Okkotber im Rahmen der Ruhrtriennale 2013 zu sehen ist.

 

In der  Installation hat der Besucher die uneingeschränkte Freiheit, die riesige Maschine mit ihren Steinen, Metall, Klavieren, Wassertanks, Regen, Nebel, Eis und körperlosen Stimmen zu erforschen.

 

Stifters Dinge - The Unguided Tour, Mi-So 14 bis 18 Uhr, Eintritt frei

 

www.ruhrtriennale.de

Ausstellungen
23. August 2013

Große Installationen der Ruhrtriennale 2013 eröffnet

Die ersten sechs Installationen der Ruhrtriennale 2013 sind eröffnet. Darunter Mischa Kuballs Lichtinstallation "Agora/Arena", die ortsspezifische Videoinstallation "Silence, Exile, Deceit - An Industrial Pantomime" des Schottischen Künstlers Douglas Gordon, Ryoji Ikedas audiovisuelle Installation "test pattern [100 m version]" und mehrere Arbeiten des Choreografen und Künstlers William Forsythe, die unter dem Titel "Nowhere and Everywhere" im Museum Folkwang in Essen gezeigt werden.

Ab dem 22. September können des weiteren die Automaten aus Heiner Goebbels Performance "Stifters Dinge" in einer "Unguided Tour" besichtigt werden.

Die großen, begehbaren Installationen in Bochum, Essen und Duisburg sind in diesem Jahr fast alle bei freiem Eintritt zugänglich.

Offiziell eröffnet wird die Ruhrtriennale am 23.08.2013 mit der Premiere von

Harry Partchs "Delusion of the Fury" in der Regie von Heiner Goebbels.

 

Für nähere Informationen siehe:  www.ruhrtriennale.de

Ausstellungen
12. August 2013

Ausstellung: Khon Thailand's Court Theatre

Museu da Marionetta, Lisboa

FRANCISCO CAPELO COLLECTION
05.07. - 22.09.2013

 

Museu da Marioneta presents an exibition on the world of mask and puppet shows from Thailand. Although the collection of Francisco Capelo encompasses other elements from the Thai culture, the exebition focuses solely upon the masks of the Khon theatre. The actors of this drama-dance do not talk, but interprete their characters through expressive gestures and the Thai dance vocabulary. Characters are recognizable by the features of the masks or crowns which can be seen in the exibition.

 

The catalog is available.

 

www.museudamarioneta.pt

Ausstellungen
21. März 2013

Aufstand der Dinge am Amazonas - Ausstellung in Basel

Museum der Kulturen Basel, Schweiz - Ausstellung 22. März bis 29. September 2013:

Was jetzt? Aufstand der Dinge am Amazonas

 

Mit der Ausstellung "Was jetzt? Aufstand der Dinge am Amazonas" untersucht das Museum der Kulturen Basel anhand ausgesuchter Sammlungsstücke aus den Jahren 1950-2010 die Interessen und Weltsichten verschiedenster Akteure. Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf diejenigen indigener Gemeinschaften. In diesen spielen Objekte eine zentrale, aktive Rolle bei der Menschwerdung, Ausgestaltung sozialer Beziehungen und der Visualisierung von Identitäten. Mythen erzählen, wie Objekte geschaffen werden und ihre Lebensrolle einnehmen, aber auch gegen Menschen rebellieren, wenn sie nicht die gebotene Behandlung erfahren. Die Ausstellung verbindet
zeitgenössische Ansätze der Ethnologie, die nach der Wirkungsmächtigkeit von Dingen forschen, mit der Frage nach Handlungsspielräumen von indigenen Akteuren im globalen Kontext.

 

www.mkb.ch

Ausstellungen
05. März 2013

Theatre Forman Brothers, Exhibition in Silkeborg (DK)

A cooperation between The Art Centre Silkeborg Bad and Festival of Wonder, will make it possible for a large exhibit combining senses and theatre design to open on September 21, 2013.
Matej Forman from Prague and his crew of designers will exhibit works from Theatre Forman Brothers' many spectacular shows, many of which have been performed  in Silkeborg at Festival of Wonder, most recently in 2011 with Obladarium.
In recent years the theatre has been responsible for several performances at the National Theatre’s main stage in Prague; a musical, two operas and a stage show marking the beginning of the Czech Republic’s chairmanship of the EU.  Parts of these sets will be on exhibit at SilkeborgBad.
In connection with the exhibit there will be several backstage tours with Matej Forman as the guide.  These workshops will take place during Festival of Wonder November 7. – 10.

 

www.festivalofwonder.dk

Ausstellungen
14. Januar 2013

Dimensions of Dialogue - The Work of Jan Svankmajer in Prague

Between Film and Free Art

 

The exhibition of the work of Jan Svankmajer in the Gallery of the City of Prague will be open to public until 3 February 2013.

Artist, puppeteer, world-famous film director and screenwriter Jan Svankmajer (*1934) is the only Czech artist represented in the permanent exhibition of the Tate Gallery, London. His life credo is surrealism.

The concept of the exhibition is based on his films, showing selected artefacts and key sequences as well as other material. To commemorate the occasion, Arbor Vitae publihsed a monograph on the author's work in Czech and  English.

 

www.citygallerypargue.cz

 

Ausstellungen
05. November 2012

Exposition by Gisèle Vienne e.a.

The exhibition THROUGH THEIR TEARS by Gisèle Vienne (in collaboration with Dennis Cooper, Stephen O'Malley, Peter Rehberg, Patrick Riou and Jonathan Capdevielle) will be held at STUK Arts Centre in Leuven (B) from 8 November till 16 December 2012. The opening is on 8 November (20:00 - 23:00) at the start of the Playground festival.

The exhibition consists of two works, the installation Last Spring: A Prequel and the photo series Through Their Tears. Both works form a research into the artists' shared fascination for picturing troubled adolescents and their urge for intensity and self-destruction.The exhibition THROUGH THEIR TEARS brings those two projects together in a permanently bewitched space.

 

STUK KUNSTENCENTRUM   -    www.stuk.be

Ausstellungen
03. Oktober 2012

Eröffnung "villa p" Figurenspielsammlung Mitteldeutschland

Am Puppentheater Magdeburg eröffnet am 25.11.2012 die größte öffentliche Figurenspielsammlung Mitteldeutschlands in der villa p.

 

In 19 aufwendig inszenierten Räumen auf 600 qm² Ausstellungsfläche der villa p. wird erstmals der Versuch unternommen, das Puppen- und Figurentheater und dessen Entwicklung in Abhängigkeit der unterschiedlichen sozialen und politischen Realitäten zu dokumentieren.

Mit einem Puppenbestand von über 1.000 Figuren, Puppen und Marionetten auf drei Etagen in der villa p. wird die Spurensuche nach den vielfältigen Formen der Puppenspielkunst zum eindrucksvollen Erlebnis.

Die mehrere Jahrhunderte umfassenden ausgestellten Puppen stammen aus eigenen Beständen oder sind Leihgaben der Staatlichen Kunstsammlung Dresden, der theaterwissenschaftlichen Sammlung Köln, des Paul Klee Zentrums Bern, der Augsbuger Puppenkiste sowie zahlreicher Puppentheater aus dem mitteldeutschen Raum.

 

Weitere Infos unter

 

www.puppentheater-magdeburg.de

 

 

 

 

News
16. Juli 2012

William Kentridge-Ausstellung in Amsterdam

Die multimediale Installation "Black Box / Chrambre Noire" des 1955 in Johannesburg geborenenen Künstler William Kentridge wurde bereits im Jahre 2005 im Berliner Guggenheim Museum gezeigt. Nun wird diese Ausstellung vom 16. Juli bis 25. November 2012 im Amsterdamer Jewish Historical Museum zu sehen sein.

Thema ist die deutsche Kolonialzeit in Süd-West-Afrika (heute Namibia), in der zwischen 1904 und 1907 der von den Vereinten Nationen so eingeschätzte erste Genozid an den Hereros und Namas verübt wurde.

William Kentridge's künstlerische Arbeit zeichnet sich durch ein hohes Maß an sozialem Engagement aus. Er ist einer der gefeiersten und angesehensten Künstler weltweit. Über Jahrzehnte entwickelte er seinen eigenen Stil, in dem sich Malerei, Animation, Collage, Druck und Theater vereinen. Im Zentrum stehen ausdrucksstarke Zeichnungen, die er in animierte Film transferiert.

16. Juli bis 25. Novemer 2012, täglich 11.00 bis 17.00 Uhr

www.jhm.nl

info@..., +31(0)20 5310 310

Festivals/Events
19. Juni 2012

Ausstellung von Christoph Bochdansky und Performances in Feldkirch (AT)

Anmerkungen zur Umgebung

Skulpturen, Tanz und Theater in der Johanniterkirche

22. Juni bis 7. Juli

 

Plastische Cartoons / Ausstellung von Christoph Bochdansky

Der Bildhauer und Puppenspieler Christoph Bochdansky versammelt in der Johanniterkiche auf 44 Tableaus wunderliche, surreale Figuren aus Papiermaché. Einzelne Figuren, Gruppen von Figuren, dazu kurze Texte nicht mehr als zwei, drei Sätze, als wäre eine Szene gestoppt, eine Situation eingefroren worden.

 

Theatrale Miniaturen und Tanz am Eröffnungswochenende

Freitag 22. und Samstag, 23. Juni, jeweils um 20 Uhr

 

Als Puppenspieler  erweckt der Bildhauer Christoph Bochdansky seine Figuren zum Leben. Mit fünfminütigen theatralen Miniaturen werden die eingefrorenen Situationen in Bewegung gebracht - grotesk, absurd, humorvoll. Eine weitere szenische Referenz zur Ausstellung kommt von der C:O:V: (Tanzcompany Off Verticality) mit Pawel Duduś, Andrea Maria Handler, Martyna Lorenc und Rafal Pierzyński. Die Choreografie zu dieser zeitgenössischen Tanzperformance stammt von Rose Breuss.

Feldkirch, Österreich.  Mehr unter www.bochdansky.at

Ausstellungen
13. April 2012

Ausstellungseröffnung in Baden (Schweiz)

Eine Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart des Schweizer Figurentheaters mit dem Titel "Figuren fallen nicht vom Himmel"  wird am Freitag, 4. Mai, um 18.30 Uhr im Historischen Museum Baden (CH) eröffnet. Präsentiert werden hochkarätige historische Exponate,  z.B. von Fred Schneckenburger und Sophie Täuber-Arp, aber auch Figuren aktueller Bühnen.

Die von den Schweizer Figurenspielern Pierre-Alain Rolle und Michael Huber  urpsrünglich für Tolosa organisierte und kuratierte Ausstellung kommt  im Rahmen des Figura Theaterfestivals zum ersten Mal in die Schweiz. Sie ist  bis 22. Juni 2012 in Baden zu sehen.

«Figuren fallen nicht vom Himmel»
5. Mai – 22. Juni, Historisches Museum Baden
Vernissage Freitag, 4. Mai, 18.30 Uhr


Figura Theaterfestival Baden, 10. Biennale des Bilder-, Objekt- und Figurentheaters,
13.-17. Juni 2012. Informationen:  www.figura-festival.ch

Ausstellungen
26. Januar 2011

Svankmajer Ausstellung in Trutnov (Tschechien)

Noch bis 12.2.2011 ist in Trutnov eine Ausstellung des tschechischen Filmemachers Jan Švankmajer mit dem Titel "Eva und Jan Švankmajer: Bilder, Objekte und Szenen aus Filmen" zu sehen.

Švankmajer gehört zu den renommiertesten Vertretern des späten Surrealismus. In der Galeria werden auch die überlebensgroßen Puppen aus seinem Film "Faust" gezeigt.

http://www.galerietu.cz/vystavy-aktualni-vystava.php
Ausstellungen
26. Januar 2011

„Marionnettes, territoires de création“

L'exposition était présentée pour la première fois du 11 décembre 2010 au 30 janvier 2011, à Charleville-Mézières. Au premier trimestre 2011, son parcours l'amènera à Bourg-en-Bresse pour la Semaine Européenne de la Marionnette, puis à Vannes et Strasbourg.

MARIONNETTES, TERRITOIRES DE CRÉATION - LE CALENDRIER

Du 5 au 20 février 2011 | Bourg-en-Bresse | H2M - Hôtel Marron de Meillonnas
Du 17 au 27 mars 2011 | Strasbourg | Université de Strasbourg
Octobre-Novembre 2011 | Gonesse | Pôle culturel de Coulanges

www.themaa-marionnettes.com
www.saisonsdelamarionnette.fr