Neuerscheinungen
Neuerscheinungen
01. Juli 2018

Arbeitsbuch "Der Dinge Stand" ist veröffentlicht

Texte zum Thema Zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater.

Neuerscheinungen
27. Juni 2018

FRATZ International - Dokumentation erschienen

Der Bericht zum bundesweit einzigen Festival für 0-6 Jährige zum Download.

Neuerscheinungen
30. Januar 2017

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" erschienen

Fidena-Autoren sammeln darin Begriffe, deren Unsinn nicht selbstverständlich ist.

Neuerscheinungen
09. Dezember 2016

Neues Standardwerk "Theater der Dinge" erschienen

Siebter Band aus der Reihe "Lektionen" widmet sich Puppen-, Figuren- und Objekttheater.

Neuerscheinungen
12. September 2016

Wissenschaftliche Publikationen zu Michael Ende

Zwei neue Bücher, in denen auch das Düsseldorfer Marionetten-Theater Erwähnung findet.

Neuerscheinungen
15. Mai 2015

Christoph Bochdansky: Anmerkungen zur Umgebung

Der österreichische Puppenspieler und Regisseur veröffentlicht kurze Geschichten und Bilder.

Neuerscheinungen
29. Oktober 2014

Zwei Puppenspieler - Ein deutsch-deutscher Doppellebenslauf

Neuerscheinungen
01. September 2014

Posner/Orenstein/Bell: The Routledge Companion to Puppetry and Material Performance

Im Juni 2014 erschien beim britisch/amerikanischen Verlag Routledge das Kompendium "The Routledge Companion to Puppetry and Material Performance". Der Band bietet Einsicht in die aktuelle künstlerische und wissenschaftliche Erforschung historischer, theoretischer und theatraler Bedeutung von Darstellungsweisen mit unbelebten Objekten. DIe 28 Beiträge des Bandes sollen nicht  nur die Auseinandersetzung mit der Puppe als theatralen Objekt zu befördern sondern zugleich auch das Puppentheater als dynamische künstlerische und wissenschaftliche Disziplin in den Fokus stellen.

 

Die Publikation besteht aus drei Teilen:

- Theoretische Annäherungen an Puppentheater und Materialperformance

- Theatrale Objekte in Geschichte und Tradition

- Analyse von Theaterpuppen, Robotern und Objekten in medialen und Live-Performances.

 

Die Artikel umspannen einen Raum von fünfzehn Ländern und befassen sich unter anderem mit Visueller Dramaturgie, theatraler Gegenüberstellung von Robotern und Menschen, mit zeitgenössischen Transformationen von indonesichem Wayang Kulit und neueren europäischen Produktionen, in denen Spielzeug, Ton oder Lebensmittel als Hauptdarsteller agieren. Es werden dramaturgische Fragen wie die sich verändernde Rolle der Puppe oder die Konsequenzen der Kopräsenz von Spieler und Puppe ebenso diskutiert wie die Integration historischer Formen in das zeitgenössische Theater oder Annäherungen zwischen Puppentheater und Animationsfilm.  -  Ein wirklich umfassendes und weitgespanntes Kompendium!

Zu den Autoren gehören u.a. Mathew Isaac Cohen, Elenor Margolies, Basil Jones, Jim Lasko und Peter Schumann.

 

Herausgeber sind John Bell, Direktor des Ballard Instiute and Museum of Puppetry an der University of Connecticut; Claudia Orenstein, Associate Professor of Theatre am HunterCollege und am CUNY Graduate Center; Dassia N. Posner, Assitant Professor of Theatre an der Northwestern University.

 

The Routledge Companion to Puppetry and Material Performance
Edited by Dassia N. Posner, Claudia Orenstein, John Bell

Routledge – 2014 – 352 pages

www.routledge.com

Neuerscheinungen
27. Mai 2014

PUCK n° 20 - Humain, non humain

sous la direction de Didier Plassard et Cristina Grazioli
Co-édition : Institut international de la marionnette
Parution le 26 juin 2014
 

La marionnette n'est pas un être humain en miniature : elle est à la fois bien plus et bien moins que l'acteur. Figure aérienne ou monstre grotesque, prodige technique ou objet pauvre, homme changé en chose ou bien chose élevée à la ressemblance d'un être vivant, c'est une figure du seuil qui, à la frontière entre l'humain et le non-humain, permet tout à la fois de représenter la part inhumaine de l'homme et de mettre en lumière ce qui fonde sa possible humanité. De par cette ambiguïté fondatrice qui le fait osciller entre animé et inanimé, corps et matière, vie et mort, conscience et inconscience, le théâtre de marionnettes ouvre un espace trouble, fascinant, fantastique.


Conçu comme un hommage à Brunella Eruli, qui a dirigé la revue de 1988 à 2012, ce numéro de Puck réunit autour de la thématique « Humain / Non humain » des contributions inédites d'artistes et d'écrivains, des études originales, ainsi qu'une anthologie d'articles de Brunella Eruli pour la plupart inédits en français.
 

savoir plus

 

 

Neuerscheinungen
07. Mai 2014

Freistil. Die Fidena und ihre Künstler

Herausgegeben von der Kunststiftung NRW

in Zusammenarbeit mit Petra Biederbeck und Annette Dabs

 

Der Anfang Mai 2014 bei Theater der Zeit erschienene, opulent ausgestattete Band dokumentiert die letzten 15 Jahre  eines der renommiertesten Festivals des visuellen Theaters,  "Figurentheater der Nationen - FIDENA" in Bochum. Schon seit 1958 begegnen sich hier Künstler, die dem Genre Puppen- Figuren- und Objekttheater wichtige Impulse gaben und geben.

 

In "Freistil" stellen die Herausgeberinnen internationale Stars der Festivalgeschichte wie  Neville Tranter, Ilka Schönbein, Frank Soehnle, Suse Wächter oder Nicole Mossoux vor. Die Verbindung von bildender und darstellender Kunst wird betont durch Beiträge zu und von Stelarc, Robert Lepage und Andrij Zholdak, den Bogen zum Tanz schlagen u.a. Gisèle Vienne und Boukje Schweigmann.

 

 „Freistil“, als "Hommage an herausragende Künstler und Plädoyer für Freiheit der Kunst"  fokussiert dieses weitgespannte Verständnis von Figurentheater in einer eindrucksvollen Bilddokumentation, mit Originalbeiträgen der Protagonisten, die jeweils in einem kurzen Statement von Annette Dabs vorgestellt werden. Anmerkungen von Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Wissenschaft, Interviews sowie eine Festivalchronik von 1999 bis 2014 vervollständigen den Band.

 

www.theaterderzeit.de

 

Neuerscheinungen
28. April 2014

Henryk Jurkowski: Aspects of Puppet Theatre

Neu aufgelegt in 2014 hat der britische Verlag Pagrave Macmillan das 1988 zuerst erschienene Werk des Puppentheater-Theoretikers Henryk Jurkowski „Aspects of Puppet Theatre“. Damit sind dessen grundlegende Gedanken zum Puppentheater als einer wichtigen Darstellungskunst – von den rituellen Wurzeln bis zu seiner Rolle im zeitgenössischen Theater – wieder zugänglich. Die neue englische Ausgabe wurde übersetzt und herausgegeben von Penny Francis.  Außerdem sind dem Originaltext vier Essays und eine neue Einleitung beigefügt.




Henryk Jurkowski's seminal 1988 text, Aspects of Puppet Theatre, was ground-breaking in its analysis of puppetry as an important performing art. Focusing on the cultural and social functions of puppetry, Jurkowski traced the role of puppetry in cultural life, from its ritualistic roots to its influence on modernist art and presence in contemporary theatre. This new edition of a classic brings the original text back to life, including four additional essays and a new introduction, edited and translated by leading puppetry scholar Penny Francis.

 

Henryk Jurkowski

Aspects of Puppet Theatre

Second Edition

Palgrave Macmillan, 2013

ISBN: 9781137338440

Neuerscheinungen
28. April 2014

Fooken/Mikota (HG): Puppen - Menschenbegleiter in Kinderwelten und imaginären Räumen

Die von Insa Fooken und Jana Mikota im Oktober 2013  an der Universität Siegen  Tagung ausgerichtete und das darauf basierende Buch "Puppen – Menschenbegleiter in Kinderwelten und imaginären Räumen" nehmen vor allem die Puppe im Sinne von "Doll" ins Visir, also verschiedene Varianten von Puppe, die sich fast alle von der Theaterpuppe unterscheiden. Dennoch dürften die versammelteln Aufsätze auch für Praktiker und Theoretiker des Puppentheaters von Interesse sein, befassen sie sich doch, wenn auch unter speziellem Blickwinkel, mit Grundfragen des Genres, mit der Beziehung zwischen Mensch und Ding, mit der Beseelbarkeit von Dingen/Puppen und ihrer Anmutung als lebendiges Wesen wie auch ihrer Nähe zum Tod.

Der Sammelband vereint Beiträge unterschiedlicher Fachrichtungen, u.a. Literaturwissenschaft, Kultur-, Medien- und Filmwissenschaft,Kunstgeschichte, Psychologie,  Spiel-, Theater- und Museumspädagogik.

 

 

Insa Fooken, Jana Mikota (Hg.)

Puppen - Menschenbegleiter in Kinderwelten und imaginären Räumen

1. Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, 2014
343 Seiten mit 51 Abb. kartoniert
ISBN 978-3-525-40242-9

 

 

Neuerscheinungen
17. März 2014

Surmarionnettes et Mannequins / Über-Marionettes and Mannequins

Zu den Konzepten von Craigs "Über-Marionette" und Tadeusz Kantors "Mannequin"und deren Ausstrahlung auf historische wie zeitgenössische Theatermacher erschien in der Reihe "la main qui parle" eine komprimierte, dennoch umfangreiche Dokumentation der Tagung zum selben Thema am Institut Internationale de la Marionnette.  Eingeladen zu der Tagung, die 2012 in Charleville-Mézières stattfand, waren ForscherInnen, Theoretiker und KünsterInnen aus diversen Ländern. Der Band versammelt Beiträge von Lucile Bodson, Didier Plassard,  Harney Grossmann, Brunella Eruli, Giselle Vienne und vielen anderen . Das Spektrum reicht von Betrachtungen über Craig, Decroux und die Wiederentdeckung der Mime oder Kantors "Armes Objekt" als Ikone der Wahrheit bis hin  zur Diskussion der "unbehausten Körper" im Werk von Gisèle Vienne.

 

Dem von Carole Guidicelli  editierten französisch-englischen Sammelband liegt die DVD "Une très court Lecon de Tadeusz Kantor / A very short lesson by Tadeusz Kantor" (Dokumentarfilm von Marie Vaysieère und Stéphane Nota)  bei.

 

Surmarionnettes et mannequins / Über-marionettes and mannequins
Craig, Kantor et leurs héritages contemporains / Craig, Kantor and their contemporary legacies
edited by Carole Guidicelli
Paperback,    512 pages

 

www.marionnette.com   //   www.entretemps.org

Neuerscheinungen
08. Januar 2014

Lotte Reiniger - Erfinderin des Silhouettenfilms

Ende 2013 erschien eine aktualisierte Neuausgabe der Publikation „Lotte Reiniger – Erfinderin des Silhouettenfilms“ als Sonderdruck der Kinder- und Jugendfilm Korrespondenz“.

Sehr anschaulich führt der von Christel Strobel redaktionell verantwortete Band in das Schaffen der Filmemacherin Lotte Reiniger ein. Eine repräsentative Filmauswahl – darunter der erste Animationslangfilm der Filmgeschichte, Märchen- und Musikfilme aus den 20er bis 50er Jahren wird mit Synopsen vorgestellt; es gibt Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerin, Tipps zum Selbermachen und kurze Berichte von jungen Workshop-Teilnehmern. Ergänzt wird diese reich bebilderte Einführung, die sich (nicht nur) an junge Leser richtet, durch eine Bio-Filmographie sowie  Literaturhinweise und Links.

 

Lotte Reiniger – Erfinderin des Silhouettenfilms
überarbeitete und ergänzte Neuaflage des KJK-SOnderdrucks
Kinderkino München e.V. 2013
www.kfk-muenchen.de

Neuerscheinungen
12. November 2013

DIAF: Traumschmelze. Der deutsche Zeichenanimationsfilm

EIn kleines Kompendium des gezeichneten  Animationsfilms in Deutschland zwischen 1930 und 1950 hat im April 2013 das Deutsche Institut für Animationsfilm in Dresden herausgegeben. Der Katalog dokumentiert in zahlreichen Abbildungen die gleichnamige Ausstellung (Dresden, 21. April bis 29. September 2013) und gibt in neun Kapiteln einen Überblick über zentrale Aspekte des deutschen Zeichenanimationsfilms. Beigefügt ist eine Auswahlbibliograhie zum Thema. Der kataolg erschien als deutsch/englische Ausgabe.

 

 

Deutsches Inistut für Animationsfilm e.V. (Hg)

Traumschmelze

Der deutsche Zeichenanimationsfilm

German Drawn Animation Film

1930 - 1950

Sandstein Verlag, Dresden, 2013

ISBN 978-3-95498-032-1

 

 

Neuerscheinungen
12. November 2013

Volker Gerling: Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt

Mit seiner gleichnamigen Bühnenshow ist Volker Gerling schon lange auch auf Figurentheaterfestivals unterwegs - mit großem Erfolg.  Seine mal komischen, mal nachdenklich stimmenden oder auch traurigen, immer aber berührenden Geschichten zu den Daumenkino-Portraits von Menschen, denen er auf seinen Wanderungen begegegnete,  hat er jetzt in einem Buch veröffentlicht.  Jeweils das erste und das letzte Bild des entsprechenden Daumenkinos ist den Geschichten beigestellt -  wer Gerlings Vorführungen besucht hat, hat beim Betrachten der beiden Fotos sofort die Bewegungsabfolge dazwischen, das "Daumenkino" vor Augen.

Dem poetischen Zauber des kinematographischen Bühnenstückes steht Gerlings Buch in nichts nach - es verlagert ihn nur stärker auf den Text.

 

Volker Gerling
Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt. Zu Fuß durchs Land.


Gebunden, 256 Seiten, zahlreiche S/W Abbildungen

Metrolit Verlag, Berlin, 2013

ISBN 978-3-8493-0302-0

 

www.metrolit.de
 

Neuerscheinungen
08. Oktober 2013

30-jähriges Jubiläum des Alexander Verlages

Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum erscheinen im Alexanderverlag Michael Tschechows "Lektionen für den professionellen Schauspieler"  in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste.

 

Michael Tschechow verbrachte sein Leben damit, für Schauspieler neue Wege zu erforschen, den Körper, die Stimme und die Imagination zu befreien und ihnen das Vertrauen in die eigene Fähigkeit zu geben, die Welt der schöpferischen Imagination zu betreten und darin zu leben. In seinen Lektionen finden wir das gesamte Pantheon seiner Methode.

 

www.alexander-verlag.com

Neuerscheinungen
16. August 2013

Neuerscheinung: Gevatter Tod oder Kasper als Doktor

Arztschnulze ohne Fortsetzung
Spielanleitung für Kaspertheater nach dem Märchen der Brüder Grimm in vier Bildern

 

Der von Frieder Simon verfasste Stücktext "Gevatter Tod oder Kasper als Doktor" erscheint im Verlag Puppen und Masken von Wilfried Nold. Bereits 1996 erschien hier auch die Bildmonographie "Frieder Simon - Puppenspieler, Kunst in lausigen Zeiten" über den Puppenspieler aus Halle.

 

Frieder Simon
Gevatter Tod oder Kasper als Doktor
ISBN: 978-3-935011-82-2


www.noldverlag.de
www.fidena.de

Neuerscheinungen
19. Juni 2013

DVD: Une très courte leçon de Tadeusz Kantor

Im April 2013 erschien in Zusammenarbeit mit dem Institut International de la Marionnette in Charleville-Mézières eine DVD mit der  Dokumentation eines Workshops, den Tadeusz Kantor im Jahr 1988 am Institut gegeben hat:

 

DVD 1 + 1 = 0.  Une très courte leçon de Tadeusz Kantor
Documentaire de Marie Vayssière et Stéphane Nota
Durée : 46’ – Langues : français, anglais, polonais
Prix : 18 euros

Le film revient sur les traces précieuses d’une aventure théâtrale unique : un atelier de formation dirigé par le grand metteur en scène polonais Tadeusz Kantor (1915-1990), atelier qui eu lieu du 16 août au 10 septembre 1988 à l’Institut International de la Marionnette, à Charleville-Mézières (France).

Co-édition : Institut International de la Marionnette
Parution : AVRIL 2013

 

En savoir plus:  www.marionnette.com

 

Neuerscheinungen
18. Juni 2013

Puppenfilm von Albrecht Roser

Die Abenteuer des starken Wanja (DVD, schwarz/weiß)

 

von Albrecht Roser nach Otfried Preußler

 

Erschienen bei: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsjahr: 1966-1967
Regie: Elisabeth Schwarz

Darsteller: Albrecht Roser, Ina von Vacano

 

Albrecht Rosers Puppenspieladaption von Otfried Preußlers Kinderbuch-Klassiker liegt seit Mai 2013 erstmals als DVD vor.

Erhältlich in Buchhandlungen und online u.a. beim ardvideo-shop.de

 

Neuerscheinungen
02. Mai 2013

Johannes Volkmann, Unbezahlbar

Vier Jahre lang fragte Johannes Volkmann (Papiertheater Nürnberg)  in neun Ländern Menschen unterschiedlicher Kultur und Religion nach ihrer Meinung auf die Frage:

Was ist unbezahlbar? Ein großer, in Papier gedeckter Tisch stand auf vielen Marktplätzen, beispielsweise in Spanien, Israel, Palästina, Ägypten, Indien, China. - und im Rahmen der FIDENA 2010 auch in Bochum. Seinen Ausgang nahm das Projekt in Nürnberg: Am 16. Mai 2009 wurde der Tisch erstmalig auf dem Hauptmarkt in Nürnberg aufgebaut. Als Dokumentation dieses Projekts entstand das Buch "Was ist unbezahlbar?" Es berichtet über die Reisen, stellt die Antworten der Menschen nebeneinander und reflektiert die Erlebnisse sehr persönlich.

 

Johannes Volkmann

Unbezahlbar

Nürnberg 2013 -- daspapiertheater.de

 

Buchpräsentation vom 17. Mai bis 9. Juni 2013 im Lichthof des Neuen Museums

Im Rahmen der Präsentation ist am 4. Juni  "Unbezahlbar - auf Papier gespielt" zu sehen, ein Filmtheater mit Johannes Volkmann und Lucas Fassnacht.

 

Neues Museum. Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg. www.nmn.de

Neuerscheinungen
25. März 2013

Gerd Eversberg: Das Marionettenspiel vom Doktor Faust

Fünf in den Jahren 1988 bis 1999 erschienene Aufsätze überarbeitete der Germanist und ehemalige Direktor des Theodor-Storm-Zentrums in Husum,  Gerd Eversberg, für den Ende 2012 vorgelegten Band über Georg Geisselbrecht, einen der bedeutendsten Puppenspieler der Goethezeit. Von besonderem Interesse ist die hier ebenfalls abgedruckte Geisselbrechtsche Fassung des Faust-Stoffs  "Doctor Faust -  Eine alte Volks-Sage, aus den Zeiten des 12ten Jahrhunderts in 5 Aufzügen", nach zwei in Weimar archivierten Manuskripten des Puppenspielers.

Leider bleibt in der vorliegenden Publikation, neben anderen Ungenauigkeiten, die Zuordnung einer weiteren fragmentarischen, Geisselbrecht lange Zeit fälschlich zugeschriebenen Faust-Fassung ("Der große Negromantist"), unklar oder bestenfalls missverständlich.

 

Gerd Eversberg

Das Marionettenspiel vom Doktor Faust. Georg Geißelbrecht und seine Faust-Version um 1800.

Wallstein Verlag, Göttingen 2012. 144 S.

ISBN 978-3-8353-115-9

 

 

News
08. Februar 2013

Loutkár ab sofort auch mit englischer Jahres-Ausgabe

Das tschechische Magazin für Figurentheater erscheint ab Februar 2013 auch mit einer englischen Ausgabe pro Jahr, in der eine Auswahl der interessantesten Artikel aus den sechs regulären Jahresheften zu finden ist.

 

Loutkár ist eines der ältesten Theatermagazine weltweit (Erstausgabe 1912) und konzentriert sich auf Puppen-, Figuren- und alternatives Theater.

In sechs Ausgaben pro Jahr veröffentlicht Loutkár neue Infos, Kritiken, Interviews, internationale Festivalberichte, UNIMA-News sowie theoretische und historische Essays zum Themenfeld Figurentheater. Die wichtigsten Artikel erscheinen zudem in einer kurzen englischen Zusammenfassung.

Die Ausgaben werden nun ergänzt durch ein jährlich und komplett auf Englisch herausgegebenes Heft mit den Highlights aller tschechischen Ausgaben.

 

Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten unter

 

 

Neuerscheinungen
27. November 2012

Revue PUCK no 19

Revue Puck, n°19. Collections et collectionneurs
Ouvrage collectif coordonné par Brunella Eruli

Ce numéro de Puck part à la découverte de grandes collections de marionnettes  européennes ou de plus modestes, en s'attachant également aux collectionneurs et à leurs objets.

Derrière chaque collection, il y a un collectionneur, c'est-à-dire une histoire individuelle qui devient le témoignage d'une passion, d'un projet culturel et artistique. Derrière chaque collection, déjà établie ou reconnue comme telle, il y a une collection rêvée.

 

Avec les textes de Giuseppina Volpicelli (Coll. Signorelli, Rome), Ferrari (Musée de la marionnette de Parme), Guido Ceronetti, Janne Pasqualino (Musée Pasqualino, Palermo), Eugenio Monti Colla (Musée de la compagnie), Joel  Huthwohl (Fonds La Faye, BNF, Paris), Dominique Houdard (Coll. de la compagnie), Frédéric Hedouin (Coll. privée, Amiens), Musée Gadagne, Lyon, Musée de Nohant, Jacques Pimpaneau, Musée de Tolosa (Espagne), Macha Erbeldinger, Manfred Wegener (Musée de Munich), Simona Chalupova, dir. du Musée de  Chrudim (Slovaquie), Musée Obrazov (Moscou).

 

Revue Puck / 18,5 x 24 cm / 200 pages / 24,34 euros

Coédition l'Entretemps / Institut international de la marionnette

www.entretemps.org

Neuerscheinungen
25. September 2012

UNIMA Repertories: International Festivals / Compagnies in Africa

New publications of the Union International de la Marionnette:

The UNIMA Commission for International Festivals published a new REPERTORY OF INTERNATIONAL FESTIVALS. It contains information (title, address, spaces, usual month, number of days, frequency e.a.) on more than 460 festivals from 60 countries all over the world. The festivals are listed by countries. On the last pages of the REPERTORY  there is also an index by month of the year.

The information printed in this REPERTORY is also available under   www.unima.org

 

THE  REPERTORY OF THE AFRICAN'S TROOPS AND COMPANIES has been edited by the Commission UNIMA Africa. It informs about 151 troops and compagnies in Africa - and provides information about some African festivals as well. 

 

Personelles
04. Juli 2012

UNIMA 2012, E.C. / Directory of Puppet Theatre Researchers

Beim Weltkongress der UNIMA (Union Internationale de la Marionnette) in Chengdu (China) ist der Vorstand (Executive Committee)  gewählt worden:

Dadi Pudumjee - President; Annette Dabs - Vice President & Commission International Festivals; Manuel Moran - Vice President & Commission North American; Jacques Trudeau - General Secretary; Lucile Bodson - Treasurer.

Berichte über den Kongress unter www.unima.org

 

Die "UNIMA Research Commission" präsentierte auf dem Kongress eine neue Ausgabe des "UNIMA International Directory of Puppet Theatre Researchers” - eine aktualistierte  Auflistung von Forschern und Forscherinnen auf dem Gebiet des Puppen- und Objekttheaters. Durch die Zufügung einer Bibliographie zu jedem aufgeführten Namen ist die Liste auch für Literaturrecherche geeignet.

 

"The UNIMA International Directory of Puppet Theatre Researchers” ist komplett als pdf auf der Homepage der UNIMA eingestellt.

Neuerscheinungen
26. Juni 2012

Fundsache Kramer - Publikation zum Symposium

Der Bildende Künstler Harry Kramer (1925 - 1997)  agierte in jungen Jahren u.a. auch als Schauspieler, Tänzer, Filmemacher und als experimenteller Puppenspieler. Aus abstrakt-skurrilen Figuren entwickelte er anfangs der fünfziger Jahre sein "Mechanisches Theater", das er 1956 in Paris auf dem "Festival d'art d'avantgarde" präsentierte.

Das TheaterFigurenMuseum Lübeck bewahrt in seiner Sammlung zwanzig laut Werkverzeichnis verschollen geglaubte Figuren aus der Zeit von Kramers "Mechanischem Theater", die in einer Sonderausstellung zusammen mit Leihgaben von Februar bis 7. Juli 2012 zu sehen sind.

In Verbindung damit fand im Februar 2012 ein wissenschaftliches Symposium statt, zu dem jetzt die dokumentierende Publikation "Fundsache: KRAMER" erschienen ist. Hier kommen viele zu Wort, die persönlich, wissenschaftlich und auf künstlerischem Gebiet mit dem Ausnahmekünstler Harry Kramer, mit seinem Leben und seinem Werk verbunden waren und es immer noch sind. Daraus entsteht ein facettenreiches Bild seines künstlerischen Wirkens.

 

TheaterFigurenMuseum Lübeck/Figurentheater Lübeck/ UINIMA Deutschland (Hg.)

Fundsache: Kramer - entdeckt - erkundet - entwickelt

Theaterfiguren im Kolk - Band 1,

Puppen  Masken, Frankfurt/Main 2012

ISBN 978.3.935011-85-3

Neuerscheinungen
11. Juni 2012

Martin MacGilp, A Timber Idol: Mr Punch in Scotland

For the first time a book examining the historical evidence of Mr Punch in Scotland has been published, and is available now. The research for this book was carried out in public & university libraries and archives in many parts of Scotland, and clearly demonstrates that Mr Punch has entertained and amused Scots throughout the centuries. This book examines the evidence for Mr Punch in Scotland, from the seventeenth century right up to contemporary times. Punch’s Italian origins are considered, along with information about some of the performers who have kept this silly, funny and entertaining folk-play alive across the centuries.

 

Martin MacGilp

A Timber Idol: Mr Punch in Scotland
Paperback. Over 200 pages, more than 100 illustrations, several tables, appendices and an index. ISBN 978-0-9571881-0-5
GP Gilpress Publications


www.gilpress.co.uk

Neuerscheinungen
02. Mai 2012

Edward Gordon Craig: Le Théâtre des Fous / The Drama for Fools

Édition bilingue établie par Marion Chénetier-Alev, Marc Duvillier et Didier Plassard, à partir des manuscrits de la collection Edward Gordon Craig de l'Institut international de la marionnette.
Illustrations : Edward Gordon Craig  //  Traduction française : Marion Chénetier-Alev.
Responsable scientifique : Didier Plassard

 

Bilingual edition edited by Marion Chénetier-Alev, Marc Duvillier and Didier Plassard, from the manuscripts belonging to the collection Edward Gordon Craig at the Institut International de la Marionnette.
Illustrations: Edward Gordon Craig // French translation: Marion Chénetier-Alev
Scientific director: Didier Plassard

 

Co-Édition L'Entretemps / Institut International de la Marionnette, 2012

ISBN 978-2-35539-147-7

 

Edward Gordon Craigs Zyklus für Figurentheater  -  rund 50 Kurzstücke, Zwischenspiele Fragmente und Überlegungen in einer hervorragend ausgestatteten, englisch-französischen Ausgabe. Faksimiles von Craigs eigenen Illustrationen, diverse Kommentare der Herausgeber, eine Auswahl-Bibliographie und eine Inszenierungsliste ergänzen die Texte.

 

www.entretemps.org  // www.marionnette.com

Neuerscheinungen
05. April 2012

Otto Karl Werckmeister, Die Demontage von Bellmers Puppe

Die 2011 erschienene Abhandlung des Berliner Kunstwissenschaflters Karl Otto Werckmeister befasst sich mit zwei künsterischen Demontagen eines der berühmetesten erotischen Werke der modernen Kunstgeschichte: Hans Bellmers "Puppe", die zerlegbare Gliederpuppe einer nackten Halbwüchsigen, die als Modell für eine fotografische Inszenierung sexueller Unterwerfung diente. Werckmeister analysiert die künstlerischen Kommentare des japanischen Filmers Mamoru Oshii ("Innocence") und der Stuttgarter Puppenspielerin Anjte Töpfer. Sie zeigte in ihrem Stück "Die Pandora-Frequenz" eine technische Demontage der Puppe in den Händen einer Frau, die sie als dysfunktional erweist. Beide Künstler setzen Bellmers Ikone für gewaltsame Aufschwünge und Agonien männlicher Sexualität auf ihre Weise außer Kurs.

 

Otto Karl Werckmeister

Die Demontage von Bellmers Puppe

Edition Passerelles Band 13

76 Seiten mit 30 schwarzweißen Abbildungen; 12,5 x 21 cm. Broschur;
ISBN: 978-3-422-07025-7

 

www.deutscherkunstverlag.de

 

Neuerscheinungen
05. April 2012

Marek Waszkiel, Dzieje teatru lalek w Polsce 1944-2000

(The History of Puppet Theatre in Polamd 1944-2000. Polish language, English summary)

Newest publication of Aleksander Zelwerowicz Theatre Academy in Warsaw.

The book continues the previous work of Mark Waszkiel (THe History of Puppet Theatre in Poland until 1945).

 

www.at.edu.pl

Neuerscheinungen
05. April 2012

Ernst-Frieder Kratochwil, Deutsches Puppen- und Maskentheater seit 1900

Aus seinen Vorlesungen zum Fach Puppentheatergeschichte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin entwickelte Ernst Frieder Kratochwil die gerade beim Schibri-Verlag erschienene Geschichte des deutschsprachigen Puppentheaters. Es widmet sich exemplarisch den Entwicklungen des Genres und nimmt u.a. die unterschiedlichen Bedingungen und ästhetisch-inhaltlichen Prämissen der Theaterarbeit in den beiden deutschen Staaten (1945-1989) in den  Blick.

 

Ernst-Frieder Kratochwill
Deutsches Puppen- und Maskentheater seit 1900
Schibri Verlag, Berlin 2012
228 Seiten
ISBN 978-3-86863-089-3

 

www.schibri.de

Neuerscheinungen
02. Februar 2012

Sinnliches Spüren. Wahrnehmung und Erzeugung von Atmosphären im Theater

von Sabine Schouten

Theater der Zeit, Berlin. Reihe: Recherchen 46
264 Seiten.   ISBN 978-3-934344-99-0
In zweiter, überarbeiteter Auflage wieder lieferbar.

Atmosphären gehören im postdramatischen Theater oft zu den intensivsten Erfahrungen der Aufführung. Was aber sind Atmosphären? Auf welche Weise werden sie wahrgenommen und hervorgebracht? Wie lassen sie sich beschreiben und analysieren? Mit der Erforschung dieser Fragen widmet sich die Autorin einem zentralen Aspekt des Gegenwartstheaters und liefert zugleich eine Neuinterpretation des theaterhistorischen Begriffs der Einfühlung.
Anhand von Arbeiten aus dem Sprech-, Tanz- und Musiktheater von Michael Thalheimer, Sebastian Hartmann, Meg Stuart, Sasha Waltz und Calixto Bieito wird der Blick auf jene Gefühlsräume des Theaters gelenkt, die den Zuschauer jenseits von Identifikation und psychologischer Narration in ihren Bann schlagen.

www.theaterderzeit.de
Neuerscheinungen
02. Januar 2012

Penny Francis, Puppetry: A Reader in Theatre Practice

Penny Francis
Puppetry: A Reader in Theatre Practice
Houndmills, Basingstoke, Hampshire, 2011
ISBN: 9780230232730,  208 pages

In her introduction to puppet theatre, Penny Francis offers engaging contemporary perspectives on this universal art-form. "Puppetry" provides an account of puppetry's different facets, from its demands and techniques through its uses and abuses to its history and philosophy.


Neuerscheinungen
06. Dezember 2011

"Kasper saust von Sieg zu Sieg" von Evelyn Zechner

Evelyn Zechner
"Kasper saust von Sieg zu Sieg".
Sozialhistorische und soziologische Studien zu ausgewählten Puppenspielen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs
LiTheS Sonderband 2 (November 2011)
Herausgegeben von Beatrix Müller-Kampel und Helmut Kuzmics

Ende November wurde Evelyn Zechners Masterarbeit "Kapser saust von Sieg zu Sieg" als Sonderband 2 von "LiTheS. Zeitschrift für Literatur- und Theatersoziologie" im Internet veröffentlicht. Über die Seite des Sonderbandes http://lithes.uni-graz.at/lithes/11_sonderband_2.html ist die gesamte Publikation als PDF-File zugänglich, es können aber auch gesondert einzelne Teile der Arbeit eingesehen werden; ebenso online verfügbar ist auch das mit Bildmaterial aus einem Spielheft aus der Weltkriegszeit gestaltete Cover der Publikation.
Neuerscheinungen
11. November 2011

Kenneth Gross: Puppet - An Essay on Uncanny Life

224 pages | 4 color plates, 24 halftones | 5-1/2 x 8-1/2 | © 2011

The puppet creates delight and fear. It may evoke the innocent play of childhood, or become a tool of ritual magic, able to negotiate with ghosts and gods. Puppets can be creepy things, secretive, inanimate while also full of spirit, alive with gesture and voice. In this eloquent book, Kenneth Gross contemplates the fascination of these unsettling objects—objects that are also actors and images of life.
... A book about reseeing what we know, or what we think we know, Puppet evokes the startling power of puppets as mirrors of the uncanny in life and art.

In seinem umfangreichen und vielschichtigen Essay  beleuchtet der amerikanische Literaturwissenschaftler Kenneth Gross die (Theater)Puppe in diversen Kontexten und Erscheinungsformen.  Dabei steht der Aspekt des Poetisch-Unheimlichen dieses  zwischen leblosem Ding und beseeltem Wesen changierenden Objekts im Zentrum der Betrachtung.

Kenneth Gross
Puppet - An Essay on Uncanny Life
The Unsiversity of Chicago Press 2011
ISBN:  978-0-226-30958-3       -     www.press.uchicago.edu
Neuerscheinungen
23. September 2011

Gyula Molnàr "Objekttheater"

Objekttheater
Aufzeichnungen, Zitate, Übungen
gesammelt von Gyula Molnàr

Verlag Theater der Zeit, Berlin 2011
www.theaterderzeit.de
ISBN 978-3-942449-35-9

Seit vielen Jahren leitet der international bekannte Objekttheaterkünstler Gyula Molnàr auch Improvisations-Workshops. Die in dem Anfang Oktober 2011 erscheinenden Buch OBJEKTTHEATER versammelten Übungsabläufe, kleinen Geschichten, Überlegungen, Zitate und Arbeitsnotizen bieten einen ebenso fundierten wie spielerischen Einblick in sein Laboratorium, in dem er die Interaktion zwischen Schauspieler und Objekt erforscht.
Vorstellung des druckfrischen Buches in Anwesenheit des Autors, der Übersetzerin und anderer Beteiligter fand am Sa. 3. 10. 2011 im Rahmen von  KUNSTRAUSCH, einer Veranstaltung des Festivals FIDENA in Bochum statt.

Neuerscheinungen
15. September 2011

Anna Viebrock, Das Vorgefundene erfinden

ANNA VIEBROCK
Das Vorgefundene erfinden
Anna Viebrocks Erfindungen als Bühnenbildnerin und auch als Regisseurin für Sprech- und Musiktheater entwickelten sich mit Beginn der neunziger Jahre  zu einer unverwechselbaren Erfolgs- und Wirkungsgeschichte im deutschsprachigen und internationalem Theater und beeinflussen Theatermacher, aber auch Künstler und Architekten im In und Ausland.
Die vom Verlag Theater der Zeit im Sommer 2011 vorgelegte Monografie knüpft an das erste Buch von Anna Viebrock an, das vor genau zehn Jahren erschienen ist (Theater der Zeit, „Damit die Zeit nicht stehen bleibt"). Es präsentiert im großen Format die 30 wichtigsten Inszenierungen aus 30 Jahren, enthält eine ausführliche Biografie und Bibliografie sowie begleitende Texte und Essays
Herausgegeben von Ute Müller-Tischler und Malte Ubenauf
Offene Fadenheftung im Schuber mit 200 Seiten, Format: 245 x 290 mm
ISBN 978-3-942449-03-8

www.theaterderzeit.de/Book/Show/971
Neuerscheinungen
15. September 2011

Puppentheatersammlung Dresden online

Ein Link zu Otto Link
Die Dresdner Puppentheatersammlung entstand aus der Privatsammlung des Leipziger Lehrers Otto Link (1888-1959). In über 30 Inventarbüchern wurden die Bestände seit 1935 verzeichnet.  Im Rahmen des Inventur-Projektes Daphne der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden werden nun seit 2008 die Bestände der Puppentheatersammlung Dresden in der gleichnamigen Datenbank Daphne komplett erfasst. Die Puppentheatersammlung steuert dazu gegenwärtig 1700 Datensätze bei, deren Zahl sich im Laufe der nächsten Monate und Jahre noch erheblich vergrößern wird.  Ein – allerdings eingeschränkter – Zugriff ist über die SKD Online Collection möglich.Die Datenbank wendet sich an Wissenschaftler, an Künstler und interessierte Laien gleichermaßen.  --  http://skd-online-collection.skd.museum
Die Suche erfolgt über den Art Explorer (eher intuitiv) oder über die erweiterte Suche.  Man kann bei der Suche verschiedene Kriterien verknüpfen und so sein Ergebnis einschränken. Neben der Auswahl des Museums sind die Suche nach Personen, Titeln, Orten und insbesondere Schlagworten für den normalen Nutzer am wichtigsten. Für Kritik und Anregungen sind wir dankbar.
Kontakt: Lars.Rebehn@skd.museum

Foto: Zinnober, Jäger des verlorenen Verstandes
Neuerscheinungen
15. September 2011

Vortrag als Performance

Sibylle Peters
Der Vortrag als Performance
Juli 2011, 250 Seiten, kart., 29,80 €
ISBN: 978-3-8376-1774-0
Mit der Lecture Performance ist in jüngster Zeit ein neues Format zwischen Kunst und Wissenschaft entstanden. Doch die Kunst des Vortragens hat eine lange Geschichte. Seit Jahrhunderten greifen Wissenspräsentation und Wissensproduktion in der Performance des Vortrags ineinande. Mit Analysen zum freien Vortrag, zum Experimental- und Lichtbildvortrag, zur PowerPoint-Präsentation, zur Online-Lecture und zur künstlerischen Vortragsperformance bietet dieser Band erstmals einen Überblick über einflussreiche Vortragsszenarien und ihre Geschichte.
Sibylle Peters ist Kulturwissenschaftlerin und Theatermacherin. Sie ist im Forschungsverbund »Interactive Science« am Zentrum für Medien und Interaktivität der Universität Gießen tätig und leitet das Forschungstheater des »Fundus Theaters« in Hamburg. www.transcript-verlag.de/ts1774/ts1774n.php
Neuerscheinungen
07. Juli 2011

Theater für ein junges Publikum in Indien

Mehr als ein Kinderspiel
Theater für ein junges Publikum in Indien
Herausgegeben von Imran Kahn, Wolfgang Schneider

Das Kinder- und Jugendtheater in Indien ist in Bewegung. Neue Formen, neue Theatergruppen, neue Stücke, neue Festivals und neue Netzwerke entstehen. Dabei spielen die Traditionen des dramatischen Spiels und die Erfahrungen des langjährigen Kulturaustausches eine zentrale Rolle.
Im Theater der Zeit Spezial "Mehr als ein Kinderspiel" beschreiben renommierte Künstler die Geschichte, die Vielfalt und die Organisationsformen des Theaters für ein junges Publikum in Indien  und geben Einblick in die Vielfalt einer Theaterlandschaft.

www.theaterderzeit.de
Neuerscheinungen
07. Juli 2011

Thema Marionettenbau

Walter Pfeiffer
Die Marionette - Ein Leben an seidenen Fäden
Eching, 2011

Diese Neuerscheinung zum Thema Marionette liefert Grundlagen zur Herstellung von Fadenmarionetten. Die technisch detaillierten Beschreibungen, für die der Autor aus seinem Wissen als Physiker schöpft, werden ergänzt durch Grafiken und Fotos, sowie Hinweise zum Bühnenbau und zu weiterführender Literatur. Ein Zugang zur Welt der Marionetten aus der Sicht eines Figurentheater-Liebhabers.

www.ihwverlag.de
Neuerscheinungen
04. Juli 2011

Zwei neue Publikationen von Johannes Richter

Richter, Johannes: Figurentheater und andere Schaustellungen zu Anfang des 19. Jahrhunderts in Magdeburg und deren rechtliche Hintergründe. edition winterwork, 2011.

Das Buch stellt die Auswertung von über 400 Schaustelleranzeigen aus der Magdeburgischen Zeitung von 1790 bis 1825 vor und führt zu fast 150 Schaustellern. Eine Übersicht über die damals üblichen verschiedenen Rechtsvorschriften zu diesem Bereich ergänzen die Darstellung.

Richter, Johannes (Hrsg.): Königin Luise oder die Rose von Magdeburg. Marionettentext (1898) von Ferdinand Regel. edition winterwork, 2011.

Mit der Veröffentlichung dieses Textbuches aus dem Besitz der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (Puppentheatersammlung) soll nach der Aufstellung des Denkmals der Königin Luise in Magdeburg 2009 auf die frühere Wahrnehmung dieser Monarchin auch durch die darstellenden Künste sowie an ein Gedankengut erinnert werden, das uns nicht mehr geläufig ist.