Die aktuelle Kritik

Theater Junge Generation Dresden: „Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel“

von Andreas Herrmann

„Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm zu Babel“ ist ein DDR-Kinderbuchklassiker von 1978, geschrieben von Franz Fühmann. Kinder treffen sich darin zum Spielen und entdecken dabei die Vielfalt der Sprache. Es ist ein gewagtes wie gelungenes Unterfangen, was Julia Brettschneider mit ihrem spielfreudigen TJG-Trio betreibt: Sie verwebt Franz Fühmanns Phantasiekosmos mit dem Kontext seiner Entstehung – mit der ersten deutschen Kosmosreise und lauter DDR-Küchentechnik aller Art.

Ausschreibungen

"Eigentlich anders" - Fidena Residenz-Programm

8 Stipendien à 3.000 € zu vergeben. Bewerbungsschluss: 15. August 2020

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Magdeburg: "Ein Spätsommernachtstraum"

Von Florian Schreiter

Ein humorvolles Sommertheater mit lebendigen Puppen- und Schauspiel. Regisseur Moritz Sostmann lässt die jungen Liebenden vom Shakespeareschen Original als alte Menschen auftreten.

Weitere Meldungen

Netzwerk für künstlerische Zusammenarbeit

FITZ Stuttgart, Schaubude Berlin und Westflügel Leipzig schließen Allianz

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: „Arche Nora“

von Andreas Herrmann

Die bekannte Geschichte der Arche Noah als Objekttheater für Kinder und Familien.

Willkommen im Forum!

Wer sich schon immer gefragt hat, wie das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. (dfp) von innen aussieht, hat nun die Möglichkeit das zu erfahren!

Weitere Meldungen

Text- und Videobeiträge gesucht

FIDENAForschungszentrum sucht Beiträge zum Thema "Kontrastprogramm"

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Figurentheater Pforzheim

Theaterleiter Raphael Mürle über sein Haus, die aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven

Die aktuelle Kritik

Fundus Theater Hamburg/Die Neue Kompanie: „Grusel Grusel – Das ABC der Monster“

von Falk Schreiber

Wer da keine Angst verspürt, der hat von echtem Grusel noch nichts mitbekommen: Der Trickfilm „Grusel Grusel“ der Hamburger Theatergruppe Die Neue Kompanie dekliniert ein „ABC der Monter“ durch. Und macht dabei weder vor Splatter noch vor grotesker Romantik halt.

Weitere Meldungen

Gemeinsam stark für das Figurentheater!

Die "Steuerungsgruppe Masterplan Figurentheater" lädt zur Mitarbeit ein.

Grand Prix D’Amour

HAUPTSACHE LIEBE! Berliner Rapper Bratenski One gewinnt den FIDENA Grand Prix d’Amour

Ausfallhonorare: Die Fidena und ihre Künstler*innen bedanken sich bei den Förderern

Die aktuelle Kritik

Hochschule Ernst Busch: "Walden - Live from the Woods"

von Tom Mustroph

Puppenspiel goes Vlog

Die geteilte Zeit

von Tom Mustroph

Die Covid-19-bedingte Digitalisierung im Theater könnte die bisherige Definition des gemeinsam geteilten Raumes hin zum Erleben einer gemeinsam erlebten Zeit verändern. Beobachtungen aus den Home Offices in den Darstellenden Künsten.

Weitere Meldungen

Interview: Seta Guetsoyan vom Figurentheater-Kolleg

Seta Guetsoyan über die Wiedereröffnung, aktuelle Kurse und Digitalisierungsprojekte

Weitere Meldungen

Figurentheater: Angebote im Web

Eine Linksammlung zu digitalen Formaten aus dem Bereich Figurentheater.

Weitere Meldungen

Digitale Dokumentenbestellung am dfp

Bibliothek und Archiv sind derzeit geschlossen. Digitale Übermittlung von Literatur ist möglich.

Die aktuelle Kritik

Schauspiel Frankfurt: „Die Orestie“

von Oliver Mayer

Die vielschichtige Inszenierung von Aischylos’ „Orestie“ am Schauspiel Frankfurt präsentiert die rachsüchtigen Atriden als fremdgesteuerte Puppen.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Theater Kuckucksheim

Stefan Kügel und sein Team geben uns einen Einblick in ihre Arbeit im fränkischen Heppstädt

Neue Diskurse

Aufbruchstimmung

Gemeinsam auf dem Weg zum Masterplan

von Annette Dabs

Die aktuelle Kritik

Holzwurm Theater / Hamburger Puppentheater: „Amy, Tarik und das Herz Emoji“

Von Falk Schreiber

Kinder, die entweder zu cool sind oder zu unsicher, um irgendwas zu machen: „Amy, Tarik und das Herz Emoji“ ist eine zu Herzen gehende Geschichte über Privatheit und Grenzüberschreitungen in Zeiten von Social Media. Und ein klug konstruierter Grenzgang zwischen Puppentheater und virtueller Realität.

Die aktuelle Kritik

half past selber schuld: The Last Mortal

Von Honke Rambow

In einem perfekten Mix aus Video, Schattenspiel, Figuren- und schwarzem Theater erzählt das Kollektiv am FFT Düsseldorf von einer Zukunft, in der nicht nur Menschen optimiert sind.

Neue Diskurse

War am Anfang die Puppe?

Vom 30. - 31.01.2020 fand in Salzburg die Konferenz "Puppet Theatre: In the beginning were puppets" statt.

Die Konferenz war Auftakt für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Figurentheater. Das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst war da natürlich vertreten - ein internationales Netzwerk junger Forschender ist im Aufbau und da wollen wir nicht fehlen.

 

Von Mareike Gaubitz

Die aktuelle Kritik

Fundus Theater Hamburg: „Gelb und Rosa“

Von Falk Schreiber

Theologische Fragen im Kindertheater? Julia Hart verzichtet mit „Gelb und Rosa“ auf Antworten und mutet ihrem jungen Publikum zu, Unterschiede auszuhalten. Das allerdings mit großem Charme.

Neue Diskurse

10 Thesen in 10 Minuten

Videobeitrag von Annette Dabs und Mareike Gaubitz über die Vor- und Nachteile beim Ausstellen von Theaterfiguren im virtuellen Raum.

Die aktuelle Kritik

Monsun Theater Hamburg: „Anastasia, wann bekommst du deine Juwelen zurück?“

von Falk Schreiber

Cora Sachs erzählt die Geschichte einer Hochstaplerin als Gewissheiten verwirrenden Grenzgang zwischen Performance und Objekttheater.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Fliegende Theater Berlin

Theaterleiter Rudolf Schmid gibt spannende Einsichten in die Arbeit des Hauses

Die aktuelle Kritik

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen: „Warten in Godow“

Von Andreas Herrmann

Der Bautzener Puppenchef Stephan Siegfried inszeniert mit Witz und vollem Einsatz.

Die aktuelle Kritik

Herrmannshoftheater Wümme: "Faust"

Von Katrin Ullmann
 

Der Faust-Stoff aus der Perspektive des Gretchens.

Vorgestellt

Vorgestellt: Figurentheater Christiane Weidringer

Im Rahmen unserer neuen Reihe haben wir mit der Erfurterin über ihre Arbeit gesprochen

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: "Drei miese, fiese Kerle"

Konrad und die karierte Katze jagen Gespenster

Die aktuelle Kritik

Ambrella Figurentheater & Theatrium Steinau : „Oskar und die Dame in Rosa“

Von Falk Schreiber

Ein Dialog zwischen Vorder- und Hinterbühne, zwischen Animation und Puppenspiel: Renat Saffiullin entdeckt mit „Oskar und die Dame in Rosa“ am Hamburger Fundus Theater vielschichtige Figuren hinter den Konvention.

Vorgestellt

Vorgestellt: Das Theater Fadenschein in Braunschweig

Alba und Hanne Scharnhorst sowie Miriam Paul stellen ihr Haus vor

Die aktuelle Kritik

Eva Meyer-Keller: "Living Matters"

Von Max Florian Kühlem

Auf PACT Zollverein wird Zellbiologie zu Material-Theater

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Gera: "Jenseits der blauen Grenze"

Von Jessica Hölzl

Im Rahmen des Stipendiat*innenprojektes der Theater-Stiftung Gera feiert eine Bühnenfassung des gleichnamiges Romans von Dorit Linke Premiere.

Die aktuelle Kritik

Theater der jungen Welt: "Oh, wie schön ist Panama"

Von Tobias Prüwer

Auf Steuerflucht - Tiger und Bär reisen ins Paradies

Die aktuelle Kritik

Schauspielhaus Bochum: „Die unglaubliche Geschichte vom kleinen Roboterjungen“

Von Max Florian Kühlem

Eine moderne Pinocchio-Geschichte, die ihr junges Publikum erreicht.

Die aktuelle Kritik

Meininger Staatstheater: „Peter und der Wolf“

Von Ulrike Marski

Für den Puppenspieler Falk P. Ulke gibt es heutzutage Gefährlicheres als einen Wolf.

Die aktuelle Kritik

Figurentheater Chemnitz: „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“

Von Andreas Herrmann

Gundula Hoffmann schafft in Chemnitz eine mehrdimensionale Flucht vor dem Krieg über die Grenze – von Vater zur Mutter.

Neuer Online-OPAC

Unser neuer OPAC ist da: Ab sofort können Sie die neuen Möglichkeiten nutzen, unsere Fachbibliothek zu erforschen!

Die aktuelle Kritik

Westflügel Leipzig: "Frauen in gehobenen Positionen"

Tobias Prüwer

Schrille, schräge und schöne Performance rund um Feminismus und Körperlichkeit(-en)

Rezensionen

John Bell: Absolut modern. Objekttheater vom Symbolismus bis zum Bauhaus.

Andrea Schmitt rezensiert die Dissertationsschrift eines der führenden Figurentheaterforscher im amerikanischen Raum. In seinem Text beschäftigt sich Bell unter anderem mit dem Einfluss des Figuren- und Objekttheaters auf das Bauhaus.

Die aktuelle Kritik

Musiktheater im Revier: „Frankenstein“

von Honke Rambow

Die neugegründete Puppenspielsparte gibt in Gelsenkirchen ihren Einstand als Monster in einer Oper von Jan Dvořák

Vorgestellt

Vorgestellt: Ruth Brockhausen vom Theater der Nacht

Hier präsentieren wir Ruth Brockhausen anhand einiger Fragen zu ihrer Arbeit
Künstler / Akteure

Judith Mähler – die Erschafferin

von Tom Mustroph

Judith Mähler baut Puppen. In einem Hinterhof im Prenzlauer Berg, unweit der Gethsemanekirche, einst ein Zentrum der Bürgerrechtler in der späten DDR, hat die gebürtige Berlinerin ihr Atelier eingerichtet. Der Hof ist grün, wild bewachsen mit allerlei Pflanzen. Man fühlt sich sofort weggetragen aus dem Getümmel der Stadt an einen Ort der Ruhe und Gelassenheit. Judith Mähler steht schon an der Tür.

News

Musiktheater im Revier Gelsenkirchen – jetzt mit neuer Puppenspielsparte

von Honke Rambow

Als der Intendant des Musiktheaters im Revier, Michael Schulz, bei der Spielzeitpressekonferenz ankündigte, es werde eine neue Sparte am Haus eingerichtet, hielten sich die anwesenden Journalist*innen noch bedeckt. Als Schulz hinzufügte, er wolle eine Puppenspielsparte einrichten, konnten manche ihre Überraschung nicht mehr zurückhalten. Mit einer Kinderoper hätte man rechnen können, vielleicht auch mit einer Bürgeroper, wie es im nahen Dortmund gerade versucht wird, aber ganz gewiss nicht mit Puppenspiel.

Vorgestellt

Vorgestellt: Heinrich Heimlich im Kurzinterview

Hier stellen wir Heinrich Heimlich vom Figurentheater FiThe in Ostbelgien vor.
Vorgestellt

Vorgestellt: Theater Wilde Hummel Bochum

Wir stellen Künstler*innen aus unserem Szenebereich vor und stellen ihnen einige Fragen.
Essays

"Das ganze Spiel liegt im Handgelenk"

von Tom Mustroph

Einblicke in die chilenische Puppen- und Figurentheaterszene: die chilenische Puppenspielentdeckung Tita Iacobelli.

 

Ein Nachruf auf Dieter Brunner

Unser langjähriger Vorstandsvorsitzender Dieter Brunner ist am 22. September 2018 nach langer Krankheit in Wiesbaden gestorben. Viele Jahre hat er den Weg unserer Institution entscheidend begleitet.
Neue Diskurse

Internationaler Besuch aus Brasilien in Bochum

Researcherin Adriana Schneider Alcure im Gespräch mit Mareike Gaubitz, Leiterin des Dokumentationszentrums des dfp, am 07.02.2019

Fidena 2020

Die nächste Ausgabe des Festivals findet voraussichtlich im Mai 2020 statt.

Publikationen

Über die Kunst eines sanften Aktivismus

Linda Unger, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Frauenarchivs ausZeiten in Bochum und Gesprächspartnerin der diesjährigen Diskussion zum Thema „Pussyhat – Objekt des Widerstands“ im Rahmen der FIDENA hat für uns einen Blick in das Buch von Sarah Corbett „How to be a Craftivist – The art of gentle protest“ geworfen.

Mit diesem Lesetipp möchten wir zu weiteren Diskursen angrenzend an das Figurentheater anregen.

"Der Dinge Stand | The State of Things"

Jetzt einfach online Probe lesen.

HIER KLICKEN

Young Writers

Puppentheater ist Schizophrenie. Ein Gespräch mit der Puppenspielerin Karla Wintermann

Über die Ausbildung zur Puppenspieler*in in der DDR, die Vorteile von Ensemblearbeit und die Tätigkeit als freischaffende Puppenspielerin.

Ein Text von A.-L. Binder.

Neuerscheinungen

Arbeitsbuch "Der Dinge Stand" ist veröffentlicht

Texte zum Thema Zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater.

Die aktuelle Kritik

Junges Nationaltheater Mannheim: Der Affe von Hartlepool

von Lucia Kramer

Eine düstere Groteske über das Andere, das uns ähnlicher ist, als gedacht.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Gera: "Jedermann"

von Jessica Hölzl

Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes in einer klugen Inszenierung.

Publikationen

Die Puppen-Designerin erzählt. Über das Buch von Vera Bródy

Unsere ehemalige Researcherin Moni Goda hat uns auf die Veröffentlichung der Lebenserinnerungen von Vera Bródy, einer ungarischen Puppendesignerin aufmerksam gemacht. Goda hat für uns eine Rezension in deutscher Sprache geschrieben und wir freuen uns sehr, so auch einen neuen Einblick in die ungarische Figurentheaterszene zu erhalten.

Neue Diskurse

WEIRD ANIMISMS

Die dritte Ausgabe der Zeitschrift „Corps-Objet-Image“ des TJP in Strasbourg ist erschienen. Wir haben den theoretischen Einleitungstext übersetzten lassen, um die spannenden Gedanken von Jérémy Damian zum „Animismus“ bzw. „Re-Animismus“ auch deutschsprachigen Leser*innen zugänglich zu machen.

Ausstellungen

Prof. Albrecht Roser, ein Pionier des Puppenfilms

Die 65. Sonderausstellung im Museum Hirsch in Remshalden-Buoch präsentiert zum ersten Mal das Filmschaffen des großen Puppenbauers und -spielers.

Weitere Meldungen

Research am dfp

Von Dezember 2017 bis Januar 2018 war Samareh Mirfendereski Stipendiatin des Research-Programms.

Festivals/Events

Preisverleihung in Bochum: Und der Fritz geht an…

Gewinner sind systemrhizoma, die Ugglbühne und das Theater am Ev. Ratsgymnasium Erfurt.

Die aktuelle Kritik

Figurentheater Chemnitz: Frankenstein oder der moderne Mensch

von Jenny Zichner

Mit einer Uraufführung in die neue Spielzeit – das muss kein Auftakt nach Maß sein.

Künstler / Akteure

Nachwuchs im Portrait: Johanna Kolberg arbeitet an Utopien

von Max Florian Kühlem

Am Düsseldorfer Stadttheater wertet sie die Produktion „Das Versprechen“ durch eine spannende Mischung aus Schau- und Figurenspiel auf. Mit ihrer eigenen Truppe Komplexbrigade entwirft sie von Berlin aus spannende immersive Räume, Abende zwischen Performance-Theater, Game und Installation. Die gerade mal 21-jährige Johanna Kolberg macht sich mit außergewöhnlichem Spiel, eigenen Themen und experimentellen Zugriffen einen Namen in der Figurentheaterszene.

Künstler / Akteure

Nachwuchs im Portrait: Winnie Luzie Burz und das Theater der Stimme

von Tobias Prüwer

Vor ihrem Studium des Figurenspiels in Stuttgart absolvierte die junge Schwäbin eine Ausbildung in klassischem Gesang. In eigenen Arbeiten führt sie beide Welten zusammen.

Die aktuelle Kritik

Theater der Jungen Welt Leipzig: „Nosferatu“

von Franziska Reif

Im Gemäuer der Moritzbastei führt das TdJW die Adaption einer Adaption von „Dracula“ auf.

Die aktuelle Kritik

Puppentheater Gera: „Verbrechen“

von Franziska Reif

Zwei atmosphärisch genau inszenierte Kriminalfälle erzählen von Strafe und Schuld.

Ausbildung

Vom Abenteuerspielplatz zur einzigartigen Ausbildungsstätte

von Max Florian Kühlem

Birgit Hollack lenkt seit über 36 Jahren die Geschicke des Figurentheater-Kollegs in Bochum.

Künstler / Akteure

Immer im Werden: Der Puppenbauer Christian Werdin

von Max Florian Kühlem

Eigentlich wollte Christian Werdin Schiffsbauer werden. Doch eine typisch ungerade DDR-Biographie brachte ihn ganz woanders hin: zum Puppenbau. Und das ist gut so. Werdins ständige Suche nach den perfekten Proportionen, nach Lebendigkeit und größtmöglichem Ausdruck in der Figur hat ihm einen exzellenten Ruf beschert. Ein Werkstattbesuch.

Neue Diskurse

"Um die Illusion zu brechen, muss man sie zuerst erzeugen"

von Tom Mustroph

Spieler und Regisseur Peter Waschinsky plädiert im Interview für mehr Puppenspielhandwerk und weniger Grenzen sprengende Ästhetiken.

Neue Diskurse

Neue Territorien für das Objekttheater

Ein Ausblick von Tom Mustroph

Augmented Reality verlagert das Spiel mit Wesen und Objekten in Mischwelten aus digitaler und analoger Realität. Tom Mustroph entwirft einen Ausblick auf Chancen des Anschlusses an die technologische Avantgarde.

Künstler / Akteure

Frei und unabhängig: Handmaids Berlin

von Max Florian Kühlem

Manchmal kann es unabsehbare Folgen haben, wenn man sich in der Uni nebeneinander setzt: Aus den Figurentheater-Studentinnen Sabine Mittelhammer, Ulrike Langenbein und Astrid Kjær Jensen wurde so die Gruppe Handmaids.

Museen

Mitspielen und Entdecken: Das Museum für PuppentheaterKultur in Bad Kreuznach

von Max Florian Kühlem

Oberstes Ziel des PuK-Leiters Markus Dorner ist nicht, seine Räume und Vitrinen so voll wie möglich zu stellen, sondern Interessantes interessant zu präsentieren.

Videobox

Thalias Kompagnons: Puppentheater aus Nürnberg (BR)

In seiner Dokumentarfilmreihe "Zwischen Spessart und Karwendel" porträtiert das Bayerische Fernsehen das Nürnberger Figurentheaterkollektiv Thalias Kompagnons. Mit ihren international gefeierten Produktionen bewegen sich Joachim Torban und Tristan Vogt im Grenzbereich zwischen Schauspiel-, Figuren-, und Musiktheater.

Künstler / Akteure

Die vielen Leben des Hamster Damm

von Max Florian Kühlem

Was macht eigentlich Joachim Damm, der sich selbst Hamster Damm nennt? Bevor er mit seinem Projekt "Fluchtkunst" am Wettbewerb um den Fritz-Wortelmann-Preis teilnimmt, blicken wir auf das wechselvolle Leben des Berliner Künstlers, für den nicht nur Figurentheater, sondern immer auch der Begriff des Gesamtkunstwerks von Bedeutung war und ist.

Videobox

Bodo Schulte im Interview mit Annette Dabs

Ein neues TV-Format steht in den Startlöchern: "Puppenstars", eine Castingshow für Puppenspieler? Zum Für und Wider befragt Annette Dabs den Coach der Show, Bodo Schulte.

 

Künstler / Akteure

Zwischen Kamera und Bühne - der Allrounder Bodo Schulte

Als neu ernannter Coach der Casting-Show "Die Puppenstars" berät er aktuell erfahrene Künstler und motivierte Nachwuchstalente, die den Auftritt vor einem Millionenpublikum erwägen. Grund genug, ihn einmal vorzustellen!

Videobox

Là Où Théâtre „Heimat – où habitons-nous? (habitable)“

VIDEO

Essays

Puppenspiel als interdisziplinäre Praktik

Cariad Astles

Für unser Portal fasst Cariad Astles ihre Überlegungen zur interdisziplinären Praxis des Puppentheaters in einem kurzen Essay in englischer Sprache zusammen.

01. Juni 2015

double - Das Magazin für Puppen-, Figuren- und Objekttheater

Online-Lexikon

A bis Z – Die deutsche Online-Enzyklopädie

Das Online-Lexikon des deutschen Puppen- und Figurentheaters befindet sich im Aufbau. Den Grundstock legen Autoren-Texte für die  »Encyclopédie Mondiale des Arts de la Marionnette« der Union Internationale de la Marionnette, die 2004 redaktionell abgeschlossen wurde. Die auf Französisch erschienenen Einträge zum Puppentheater in Deutschland veröffentlichen wir in Kooperation mit der UNIMA hier nun auf Deutsch, in meist unverändertem Wortlaut, nur im Einzelfall mit geringen Korrekturen versehen.