Researcher in Residence

Forschungsstipendien im deutschen Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst (dfp) in Bochum

Zum Programm:

Seit 2006 vergibt das dfp mehrere Stipendien im Rahmen des „Researcher in Residence“-Programms. Damit wird Wissenschaftler*innen und Künstler*innen ein mehrwöchiger Rechercheaufenthalt im Dokumentationszentrum ermöglicht. In den denkmalgeschützten Räumen –  das dfp sitzt in einem fast einzigartigen Wasserturm – können die Forschenden die umfangreiche Bibliothek und Zeitschriftensammlung, sowie Mediathek (mit derzeit um die 700 Aufnahmen internationalen Figuren- und Objekttheaters) und das Archiv des deutschsprachigen Raums nutzen. Voraussetzung für den Erhalt des Stipendiums ist eine ausgewiesene Beschäftigung mit dem Figuren-, Objekt-, Puppen- oder Materialtheater oder angrenzenden Kunstformen.

 

Bewerbung:

Bewerbungen können bis max. zwei Monate vor Besuchsantritt an das dfp gerichtet werden.

Die Bewerbung ist formlos und muss einen Lebenslauf sowie ein Exposé zum Forschungsvorhaben beinhalten. Für den Aufenthalt ist der Zeitraum von März bis Oktober vorgesehen. Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse sollten vorhanden sein. 

Die Bewerbung kann per Post oder als PDF gesendet werden:

Mareike Gaubitz
Deutsches Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst (dfp)
Hattinger Straße 467
44795 Bochum

oder doku@...

 

Leistungen:

  • Unterkunft in den Gästezimmern des dfp
  • Nutzung des Dokumentationszentrums mit Arbeitsplatz vor Ort
  • Vertiefung und Beratung zu den Forschungsthemen
  • Finanzielle Zuwendung für Lebensunterhalt und Exkursionen, je nach Haushaltslage möglich
  • Die Dauer des Aufenthalts kann individuell abgesprochen werden und sollte drei Wochen nicht überschreiten.

 

Stipendiat*innen seit 2006:
 

Suvi Auvinen - Dipl. Puppenspielerin aus Finnland

Lidiya Vynnykova - Theaterwissenschaftlerin und Puppenspielerin aus der Ukraine

Mascha Erbelding - Theaterwissenschaftlerin aus München

Dr. Karen Rosenberg - Schriftstellerin, Slawistin und Kulturwissenschaftlerin aus den USA

Jelena Sušac - Puppenspielerin und Theaterwissenschaftlerin aus Kroatien

Rituparna Bhattacharya - Theaterlehrerin aus Indien. Hier gehts zum Erlebnisbericht

Choiti Ghosh - Puppenspielerin und Literaturwissenschaflterin aus Indien

Anurupa Roy - Regisseurin und Theaterdozentin aus Indien

Shiva Massoudi - Theaterdozentin und Regisseurin aus dem Iran

Franziska Burger - Theaterwissenschaftlerin aus der Schweiz

Dr. Bettina Brandt - Literaturwissenschaftlerin aus den USA

Dr. Ernst Fischer - Dozent für Performance Studies aus England

Dorothee Wichmann - Absolventin der Universität Leipzig. Hier gehts zum Forschungsbericht

Móni Goda - Doktorandin an der Eötvös-Loránd Universität in Budapest/Ungarn

Dr. Elke Krafka - Theaterwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Figurentheater aus Wien

Samar Mirfenderski - Figurenspielerin aus dem Iran

Hanieh Kordkazemi - Figurenspielerin aus dem Iran

Dr. Yoko Yamaguchi - Postdoc am Institut für Ästhetik an der Universit der Künste Tokyo in Japan

Dr. Adriana Schneider Alcure - freie Regisseurin und Professorin aus Rio de Janeiro. Hier gehts zum Interview

Johanna Posenenske - Theaterwissenschaftlerin aus Leipzig