Scheibler, Annette

Die Puppenspielerin Annette Scheibler (* 1967 München) studierte 1987-92 am Studiengang Figurentheater Stuttgart und spielt seit 1992 unter dem Namen Theater pepperMIND als freie Tourneebühne mit Sitz in Stuttgart (Deutschland). Nach Solostücken, „Romeo & Julia“ (1994), „Klodette kocht“ (1996) und „Blaubart“ (1998), sucht sie die Ensemblearbeit u. a. mit Gyula Molnar, Astrid Griesbach und dem Ensemble Materialtheater Stuttgart, mit dem sie seit Jahren fest zusammen arbeitet. Scheiblers Spiel changiert zwischen Objekttheater und Rolle. Es zeichnet sich durch eine Affinität zu Gegenständen aus, die als Partner behandelt werden, sowie ihre schauspielerische Bühnenpräsenz, die mit den Mitteln des Erzähltheaters, clownesk-komödiantischer Spielweise bis hin zu Volkstheateraspekten arbeitet.
Im Zentrum stehen ihre fanatisch-aufmüpfigen bis zarten Frauenrollen, die alltägliche und politische Katastrophen über den Humor transportieren und ihre Konflikte mittels der Objekte lösen, wobei auch Puppen in ihrer Eigenwilligkeit oder fragmentarisch zum Einsatz kommen, so in „lear“ (2001) und „Terror im Idyll“ (2003).

Jutta Schubert  (2004)

Bildnachweis: Annette Scheibler, „Blaubart“, Foto: Heinrich Hesse

Aktuelle Informationen im Bereich Szene unter Ensemble Materialtheater Stuttgart