FITZ! Zentrum für Figurentheater (bis 2003 FITS Figurentheater Stuttgart)

Bereits in den 60er Jahren war Stuttgart die Heimat zahlreicher Figurentheaterensembles mit verschiedenen Spielstätten. 1983 entstand mit dem Stuttgarter Puppen- und Figurentheater (FITS) ein bundesweit einmaliger, fester Spielort für diese Theatersparte. Zeitgleich wurde an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst der Studiengang Figurentheater eingerichtet, dessen Absolventen heute etwa zwei Drittel des Spielbetriebs bestreiten. Beide Institutionen wurden wesentlich durch die Aktivität des Stuttgarter Puppenspielers Albrecht Roser geprägt.

Das FITZ zeigt Inszenierungen regionaler, deutscher und internationaler Figurentheaterbühnen. Seit 1994 hat sich neben dem Kinderprogramm der regelmäßige Abendspielplan ausschließlich für erwachsenes Publikum etabliert – heute eine tragende Säule des FITZ. Das Formenspektrum reicht vom Puppen-, Material- und Objekttheater bis hin zu multimedialen Performances. Zunehmend profiliert sich das FITZ auch als Förderer aussichtsreicher Inszenierungsprojekte. Dieses Engagement wurde mit zahlreiche Auszeichnungen bei Theaterwettbewerben, Stipendien und Einladungen zu Festivals im In- und Ausland belohnt. Seit 1986 präsentiert das FITZ mit der „Internationalen Festwoche des Figurentheaters“ regelmäßig die ganze Bandbreite dieser innovativen Kunstform.

Christian Bollow  (2004)