DINGE, DIE MAN LEICHT VERGISST

Donnerstag, 10. Mai, 14:00 / 17:00 / 20:00 Uhr
Freitag, 11. Mai, 16:00 / 19:00 / 22:00 Uhr
Samstag, 12. Mai, 16:00 / 19:00 / 22:00 Uhr
Sonntag, 13. Mai, 14:00 / 17:00 / 20:00 Uhr

Wohnzimmer (Adresse wird beim Kartenkauf mitgeteilt)

Xavier Bobés (ES)
DINGE, DIE MAN LEICHT VERGISST


“If you could choose just one photo from your life, which one would you choose?”
(What’s on Stage)

Fünf Plätze pro Vorstellung. Rechtzeitig vorbestellen!

Dauer: 90 Minuten
Sprache: wenig deutscher und englischer Text


Karten: 16 €, ermäßigt 10 €
Karten über karten@fidena.de / 0234 477 29

 

Nur fünf Personen sitzen um einen runden Tisch bei diesem poetischen Objekttheater von Xavier Bobés, das mehr und mehr unter die Haut geht. Spielerisch lenkt Bobés mit Objekten den Blick seiner Gäste auf die Vergangenheit. Von dort lenkt er ihn zurück in die Gegenwart oder läßt ihn in die Zukunft schweifen. War alles schon einmal da? Muss es deshalb wiederkommen? Welche Lehren bietet die Vergangenheit? Das exklusive Publikum erlebt anderthalb Stunden, die es nicht so leicht vergessen wird. Xavier Bobés, geboren 1977 in Barcelona, ist Darsteller, Regisseur und Bühnenbildner. Als Autodidakt erforscht er seit mehr als zehn Jahren alle Arten von Alltagsgegenständen. COSAS QUE SE OLVIDAN FÁCILMENTE war einer der großen Publikumserfolge beim Londoner International Mime Festival 2016 und erhielt im gleichen Jahr den Preis der Kritik beim renommierten spanischen Festival Terrassa Noves Tendències.

 

Von und mit Xavier Bobés Kostüm Antonio Rodríguez Koproduktion Festival TNT-Terrassa und Xavier Bobés In Zusammenarbeit mit L’Animal a l’Esquena

Foto: Xavier Bobés