PUNCH AGATHE

Mittwoch, 09. Mai, 18:30 Uhr

Innenstadt, Bochum

Kooperation Gütesiegel Kultur* (DE), Snuff Puppets (AU), Espace Masolo (CD), FIDENA, Moers Festival, HMDK Stuttgart
PUNCH AGATHE

„(Bei Stefanie Oberhoff) … wird einem die Relevanz des Puppentheaters aufs Schönste bewusst.“
(taz, 16.10.2017)

Eintritt frei

PUNCH AGATHE ist der größte Kasper der Welt. Als Superheldin, unberechenbar, rebellisch und albern, mit Brennlanze, Bohrmaschine und Sprengstoff ausgestattet, ständig begleitet von ihrem Nilpferd, eilt sie mit musikalischem Gebrüll und einer Armee gespenstischer Hofnarren um den Globus. Geboren in Melbourne, aufgewachsen in Kinshasa, kommt Punch Agathe nun nach Bochum, macht sich das Amtsgericht zu eigen, übernimmt die Kirche, stellt die Uhren nach ihrer Zeit, bricht jeden Morgen auf, um die Welt zu retten, hinterlässt eine Spur der Verwirrung und Verwüstung und lädt allabendlich zum heiligen Reigen. Unter der Flagge von Punch Agathe, als Wappen der Nicht-Moral, des Un-Sinns und der Anarchie, segeln wir in Zeiten beschworener Re- und De-Politisierung der Künste solange gegen die Wand, bis der Brei überkocht und das Nilpferd das tut, was es am (ein)drucksvollsten kann!

Foto: Stefanie Oberhoff

Leitung Stefanie Oberhoff, Andy Freer, Stéphane Hisler, Justin Kabangu
Musik Tim Isfort, Florian Walter, Johannes Werner, STROMBO, Chanting Compression Corps, BelaKongo
Mitwirkende Juliane Bröcker, Claude Bwendua, Léa Duchmann, Mirjam Ellenbroek, Giovanna di Filippo, Judith Franke, Coral Gadish, Ali Goss, Mireille Hisler, Huguette Hugembo, Johanna Yasirra-Kluhs, Cèlia Legaz, Mehdi Pinget, Yvonne Dicketmüller, Studierende des Studiengangs Figurentheater der HDMK, Stuttgart, Franka Es u. v. a.

Anschubfinanzierung durch die Ian Potter Foundation und das Victorian Government durch Creative Victoria. Gefördert durch die Konzeptionsförderung des Kulturamtes der Stadt Stuttgart und den Fonds Darstellende Künste.