Workshops/Tagungen

Fortbildung am Figurentheater-Kolleg

10. Januar 2018

Ab April können angehende Puppenspieler*innen wieder zahlreiche Kurse belegen.

Eigene künstlerische/kreative Potentiale entdecken, erweitern und vertiefen. Diese Möglichkeiten bietet der 14-wöchige Orientierungskurs am Figurentheater-Kolleg. Hier werden grundlegende Aspekte der Darstellenden und Bildenden Kunst und ganz besonders die des Figurentheaters in Theorie und Praxis von fachlich qualifizierten und pädagogisch versierten Dozent*innen vermittelt.

Themen sind Bau & Spiel von Puppen- und Masken, Objekttheater, Animationstechniken, Dramaturgie, Schauspiel, Malen/ Zeichnen/ Skizzieren, Stimmarbeit sowie die Geschichte des zeitgenössischen Puppentheaters.

Zum Abschluss findet ein 5-wöchiges Inszenierungsprojekt statt, wo gebaut, erfunden, gespielt, verworfen, gesponnen und natürlich inszeniert wird. In 2018 ist das Thema des Inszenierungsprojekts Von Helden und Losern. Dozent*innen sind die Puppenspielerin Tina Feix, die Schauspielerin Franziska Hoffmann und der Musiker Joel Grip.

Wer den Weg zum/zur Puppenspieler*in nach der 14-wöchigen Orientierung weiter verfolgen möchte, kann Workshops der Aufbaustufe (figurentheaterspezifisch) besuchen. Diese Workshops können auch nebenberuflich absolviert werden, es gibt kein Limit, in welcher Zeit, die für die Abschlussprüfung vorgeschriebenen 50 Kurse, belegt werden müssen. Nach bestandener Prüfung wird ein Zertifikat vergeben (staatlich nicht anerkannt).

Der Orientierungskurs richtet sich auch an Menschen, die in kreativen und/oder pädagogisch/therapeutischen Berufsfeldern arbeiten, das Medium Figurentheater dort einsetzen möchten und keinen Abschluss anstreben. Sie haben die Möglichkeit, weitere Kurse nach eigener Auswahl zu besuchen. Auch diejenigen sind willkommen, die sich allgemein künstlerisch/kreativ orientieren wollen.

Figurentheater-Kolleg
Hohe Eiche 27
44892 Bochum

Tel 0234 - 28 40 80 
Fax 0234 - 32 43 745

info@...

www.figurentheater-kolleg.de