Ausstellungen

500 - Luther trifft Karagöz

Samstag 06.05.2017 bis Sonntag 07.01.2018

Museum für PuppentheaterKultur Bad Kreuznach (PuK)
Hüffelsheimer Str. 5
55545 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 8 45 91 85
Fax: 0671 / 2 98 39 66


Das PuK in Bad Kreuznach fädelt den 500. Geburtstag der Reformation auf und feiert 500 Jahre Karagöz – die Geburtsstunde des türkischen Schattenspielhelden.

Dazu werden auf der einen Seite vier Akte des Marionettenspiels "Docktor Martin Luther oder Der Reichstag zu Worms" aus dem Repertoire der sächsischen Marionettenspieler in historischen Kulissen rekonstruiert.

Hauptdarsteller der Schaubilder sind wertvoll kostümierte Marionetten aus der Zeit um 1900 aus dem Fundus der Familie Fischer-Dombrowsky und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Die andere Seite der Sonderausstellung wird geprägt durch antike und aktuelle Schattenspielfiguren aus der Kollektion von Cengiz Özek (Istanbul) und gibt Antworten auf folgende Fragen: "Wie entsteht eine Schattenspielfigur?", "Wer sind die überlieferten Helden des Schattenspiels aus Osmanischer Zeit?" und "Wie sieht es hinter dem Schattenspielschirm aus?"

Die Sonderausstellung "500 – Luther trifft Karagöz" ist eine historische Jubiläumsschau, bei der sich Museumsbesucher – zwischen türkischer Kaffeehaus-Atmosphäre und sächsischer Gasthaus-Stimmung – auf die Spur zu Luther am Faden begeben sowie die Geschichte des UNESCO-Weltkulturerbes Schattenspiel beleuchten.

 

Das Rahmenprogramm:

Di. 16. Mai 2017 / 17 Uhr: Festliche Ausstellungseröffnung "500 – Luther trifft Karagöz" in der Ausstellungshalle des Museums für PuppentheaterKultur mit musika­lischer Umrahmung und Lesung. Eintritt frei.

So. 28. Mai 2017 / 11.15 Uhr: Lesung über "Katharina von Bora" mit Anne Weschke. Eine Matinée des Fördervereins für das PuK ­Museum. Eintritt: 5 Euro.

Mi. 21. Juni 2017 / 19 Uhr und Mi. 23. August 2017 / 19 Uhr: Öffentliche Kuratorenführung. Museumsleiter Markus Dorner erläutert die Herkunft des alten Marionettenspiels "Luther vor dem Reichstag in Worms" aus dem Repertoire der Marionettenspieler. Als Kontrast gibt es spannende Einblicke in die Geschichte und Aufführungspraxis des traditionellen türkischen Schattenspiels und seiner Hauptfigur Karagöz. Bei der Führung werden sächsisches Bier und türkischer Kaffee gereicht. In Kooperation mit der GuT Bad Kreuznach. Eintritt: 5 Euro für Kinder, 7 Euro Erwachsene. Weitere Gruppenführungen zum Wunschtermin auf Anfrage.

So. 7. Mai 2017 / 11.15 Uhr und So. 3. September 2017 / 15 Uhr: "Lieber Martin", Figurentheaterstück vom Theatrium/Dresden für Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene. Eine spannende (Zeit­)Reise in die Lebenswelt Martin Luthers. Den "Reiseführer" spielt die Marionette Emanuel Morgenstern, eine Fledermaus, die den Reformator Martin Luther und seine Familie noch per sönlich gekannt hat! Die Zuschauer erfahren, wie aus dem kleinen Mönch Martin Luther ein berühmter Mann wurde, was Luthers Kinder zu ihrem Vater sagten und warum der Beruf eines Pfarrers/einer Pfarrerin auch heute immer noch wichtig ist. Eine PuK-Auftragsproduktion. Ermäßigter Eintritt am 7. Mai: 4 Euro. Eintritt am 3. September: 5 Euro Kinder, 6 Euro Erwachsene.

So. 24. September 2017 / 11 Uhr: "Sunday special" – evangelischer Gottesdienst – im Museum für Puppentheaterkultur zum Thema "Hier stehe ich und kann nicht anders". Am Anfang steht eine kurze puppentheaterhistorische Einführung von Museumsleiter Markus Dorner. Im Gottesdienst ist eine Marionettenspielszene "Luther vor dem Reichstag in Worms" zu sehen, gespielt vom Traditionellen Sächsischen Marionettentheater Fischer-Dombrowsky. Gottesdienstgestaltung: Pfarrerin Elfi Decker-Huppert und Team. Musik: Cindy Rinck (Klavier), Markus Jammers (Klarinette) Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "95 Gottesdienste an außergewöhnlichen Orten der Evangelischen Kirche im Rheinland. Eintritt frei.